Super Mario Generations S.Mario Generations - Kapitel 200

Ziemlich alle Charaktere gehören nicht mir,sondern gehören ihren rechtmäßigen Erfindern und wurden nur von mir etwas verändert.(Ich hoffe,das reicht als Copyright Hinweis)
 

Super Mario 2nd Generations
Kapitel 200:Finale:Generations Breakers! Mario, Ruffy, Natsu, Shinichi vs. Todbringer


 
Teil I: Unbesiegbar...?
 
ANMERKUNG: Aus Plot-Gründen (um es einfach zu beantworten) hat der Todbringer in dieser 
Geschichte kein Schwert. Es vom Bild zu entfernen wäre allerdings... schwer... gewesen. 
Denkt es euch daher bitte einfach weg ^^')
 
Das unvermeidliche geschah... Mario, Natsu, Ruffy und Shinichi stehen dem sagenumwobenen 
Todbringer im Kampf gegenüber. Doch dahinter scheint mehr zu stecken, als ein bloßer Wille, 
den Kampf schnellstmöglich zu beenden... währenddessen blieb der Rest der Gruppe mit dem 
im Endeffekt nicht viel weniger gefährlichen Ghirahim zurück.
 
Ghirahim: Während sich mein Meister mit den vier Kerzen beschäftigt... kann ich ja noch etwas Spaß 
mit euch haben!
 
Chris: Verdammt... 'eine familliäre Angelegenheit'... ich hoffe Mario handelt nicht wieder ohne Plan 
auf eigene Faust!
 
Ghirahim: Du solltest dir um ganz andere Dinge sorgen machen!
 
Chris stand auf. Er zog sein Schwert.
 
Chris: Jetzt reichts. Leute, keiner von euch greift ihn an! Auch wenn es meinen Worten, die ich noch 
vor einiger Zeit sprach widerspricht... kämpfe ich allein gegen ihn! Ich habe einen Plan... sollte ich fallen, 
fühlt euch frei, einzuschreiten. Aber erstmal... vertraut mir bitte!
 
Luigi: Ich hoffe du weißt, was du tust!
 
Roramono: Vergiss nicht, wir hatten alle zusammen keine Chance gegen den Kerl.
 
Ghirahim: Du möchtegern mutiger solltest auf deine Freunde hören. Nur einer alleine macht meiner Brillianz 
auch garnicht genug Spaß!
 
Chris: Irgendetwas sagt mir... dass ich hier nicht sterben kann. Und daher... werde ich kämpfen!
 
Ghirahim: Nette Geschichte. Haben dir die kleinen Elfchen wieder ins Ohr geflüstert? Du kannst nicht sterben?
Das wollen wir ja sehen! Du scheinst ziemlich viel Mut zu haben, nachdem der Herr der Generationen mich aus 
irgendeinem Grund letztens wegen dir zurückgezogen hat... da hat sich in mir einiges an Wut angestaut...
endlich darf ich dich vernichten!
 
Chris lachte...
 
Chris: Ich brauche nicht damit zu rechnen, dass Mario je wieder kämpft... doch das ist kein Grund, hier alle 
sterben zu lassen... Zeit zu sehen... wie weit ich wirklich gehen kann!
 
Währenddessen, irgendwo an einem unbekannten Ort, befanden sich der Todbringer, Mario, Ruffy, Natsu und 
Shinichi in einer Art endlosem Wolkenhimmel. Der Boden, auf dem sie standen, war wie Glas. Doch das seltsamste:
In dem Boden spiegelten sich dunkle Wolken. Über ihnen war jedoch ein klarer, schwarzer Nachthimmel...
 
Todbringer: Du bist also der Auserwählte der Generationen? Du siehst deiner Mutter wie aus dem Gesicht geschnitten, 
Kleiner. 
 
Mario: Rede nicht mit mir, als wärst du ein guter alter Bekannter. Ich weiß, dass du es warst...
 
Marios Augen wurden blutrot. Das Genrex der Wut entfachte in ihm, stärker denn je... er stürmte von lodernden 
Flammen umhüllt auf den Todbringer zu. 
 
Mario: DU WARST ES, DER MEINE MUTTER UMGEBRACHT HAT!! BLAZING EAGLE!!!
 
Mit einer Flammen-Kraft, größer als jeder bisherige Schlag, verpackte er all seine Wut in einen Angriff!
Er landete den Schlag mit enormen Druck in die Magengegend des Todbringers. Dieser zuckte kurz zusammen. 
 
Doch... er verteidigte sich nicht. Der Schlag truf ihn mit voller Kraft, an kritischer Stelle. Und doch 
hinterließ er weder sichtbare Schäden, noch bewegte er sich auch nur ein Stück. Es war, als schlägt ein 
kleiner Junge gegen eine Wand aus Stahl...
 
Todbringer: Kommt da noch was?
 
Mario war geschockt. 
 
Todbringer: Dachtest du ernsthaft, du hast zum jetzigen Zeitpunkt eine Chance gegen mich? Lass mich dir 
was sagen, kleiner... jetzt, durch meinen jahrelangen Schlaf, konnte er mich überholen... aber zu meiner 
eigentlichen Lebzeit war ich weit... weit stärker als dein schrecklicher Herr der Generationen! Ich war 
einst ein Mann, der Seite an Seite mit ihm kämpfte. Vielmehr war ich der Mann, der ihm überhaupt erst zu 
seiner Stärke verholfen hat!
 
Shinichi: W-WAS?! DAS KANN NICHT DEIN ERNST SEIN!!
Natsu lachte...
Natsu: Der blufft doch sicher nur!
 
Der Todbringer holte zu einem Schlag aus. Er schlug Mario mit bloßer Faust weg, der in einer Schockstarre genau 
vor ihm stand. Diesr flog in hohem Bogen in die Ferne. Das Genrex der Wut klang ab. Er stand nicht wieder auf. 
Er reckte sich noch nichtmal. Er war wie tot...
 
Natsu: V-VERARSCH MICH NICHT!!
Ruffy: MARIO!!! 
 
Todbringer: Keine Sorge. Er ist sicher nicht Tot. Und wenn doch, dann hätte er nie im Leben eine Chance gehabt, 
überhaupt soweit zu kommen. Dank dem Generations Stern, den ich vor dem Eintreten in das Portal von Ghirahim 
extrahierte, konnte ich schnell wieder zu Kräften kommen...
 
Shinichi: Der Kerl ist ein Monster!!
 
Todbringer: Du schmeichelst mir. Aber gut erfasst. Daher schlage ich vor, ihr gebt einfach auf. Mit dem roten habe 
ich es quasi schon geklärt, ihr könnt gegen mich nichts ausrichten. Also biete ich euch die Chance an, aufzugeben, 
und zu eurem alltäglichen Leben zurückzukehren. Hier ist eure Endstation. Wenn ihr nicht noch schlimmer enden wollt, 
als der rote Kerl da, dann nutzt ihr diese Chance besser. Der Schlag, mit dem ich ihn truf, war mein erster Schlag 
seit mehreren Jahren. Er hatte keinerlei Kraft in sich. Nur ein Idiot würde gegen mich kämpfen.
 
Natsu: Verdammt...!
Shinichi: Wir haben keine Chance gegen den Kerl!
 
Mario stand mit enormen Schmerzen und einem blutunterlaufenem Gesicht wieder auf... das Genrex der Wut klang bereits ab.
 
Mario: Wehe... auch nur einer von euch... gibt hier auf...!
 
Shinichi: Aber was wollen wir gegen ihn ausrichten?!
 
Mario: Ihr vergisst alle... einen wichtigen Fakt!
Die Tatsache, dass er wiederbelebt wurde... bedeutet auch... dass er sterblich ist! Und das auch er bereits besiegt 
wurde! Und wenn er wirklich so stark ist, dann war es sicher nicht der Herr der Generationen... das bedeutet... 
da draußen gab es jemanden auf der Seite der Gerechtigkeit, der ihn niedergerungen hat... ALSO WARUM SOLLTEN WIR 
DAS NICHT AUCH SCHAFFEN?!?
 
Ruffy: Er hat nen Punkt!
Natsu: Also ich hab auch nicht ans Aufgeben gedacht
Shinichi: Deine Logik ist ausnahmsweise mal unfehlbar!
 
Todbringer: Ihr wollt euch wirklich auf eure inexistente Kraft verlassen? Wie auch immer ihr wollt... glaubt 
nicht, dass ich euch eine weitere Chance gebe, wenn ihr am Boden liegt!!
 
Teil II: ...Unbesiegbar!
 
Ruffy stürmte auf den Todbringer zu. Er sprang in die Luft, und biss sich in den Daumen.
 
Ruffy: Gear 3!
 
Er blies seine Hände auf, und überzog sie mit Rüstungs-Haki.
 
Ruffy: ELEFANTEN GATLING!!
 
Er startete mit seinen gigantischen Fäusten ein Gatling auf den Todbringer. Währenddessen rannte Natsu auf den 
Todbringer zu, von Flammen verschlungen. 
 
Ruffys Schläge prallten vom Todbringer ab, und hinterließen keinen Schaden. Sein Körper war härter als jeder Stahl!
 
Todbringer: Schwach.
 
Shinichi: Feuer Bogen! 
 
Shinichi erschuf sich einen Bogen aus Feuer, und schoss einen ebenfalls aus Feuer geformte Pfeil in die Luft. 
 
Der Todbringer schaute nach oben. 
 
Todbringer: Was wird dass denn?
 
Natsu: RAIENRYU MODE! RAIENRYU NO KENKAKU!!
 
Sofort verstärkte Natsu sich mit Laxus' Blitzkräften, und verpasste dem gerade abgelenkten Todbringer einen 
vor Kraft strotzenden Feuer-Blitz Kick direkt gegen das Kinn. 
 
Es hatte keinerlei Auswirkung. Natsu konnte sein Bein nicht wieder runternehmen...
 
Todbringer: Bitte, ich hätte mir fast auf die Zunge gebissen. Merkt ihr jetzt, wie machtlos ihr seid?
 
Hinter Natsu kam Mario hervorgesprungen. 
 
Mario: BLAZING HAWK!!
 
Mario schlug mit Flammen-umhüllter Faust direkt in das Gesicht des Todbringers. Doch wie erwartet 
brachte es nicht viel. 
 
Der Todbringer schlug nach Natsu, doch dieser konnte schnell genug ausweichen.
 
Mario sprang nach hinten weg. 
 
Natsu: RAIENRYU NO HOUKOU!!
 
Natsu speite eine gewaltige Masse an Feuer und Blitzen auf den Todbringer. Doch auch das schadete ihm 
nicht. 
 
Shinichi: FIRE CANNON!!
 
Shinichi formte eine Kanone aus Feuer, und schoss damit eine Feuer-Kugel gegen den Todbringer. 
 
Doch egal, was sie versuchten. Nichts schadete ihm.
 
Der gigantische, schier unsterbliche Koloss begann zu lachen.
Er ballte die Fäuste.
 
Todbringer: Zeit für den Gegenangriff!
 
Der Todbringer wurde von einer dunklen Aura umgeben.
 
Todbringer: Es fühlt sich gut an, endlich wieder diese Kraft zu spüren!
 
Der Todbringer stampfte auf den Boden. Mehrmals. Der ganze Ort begann, zu beben. Mario und der Rest 
taten sich schwer, nicht das Gleichgewicht zu verlieren. 
 
Ihr Gegner grinste Natsu an... nur knapp konnte Natsu einem geladenen Schlag ausweichen.
 
Mario rannte sofort hin, und schlug dem Todbringer gegen den Bauch.
 
Mario: Mehr, als mit aller Kraft anzugreifen, wenn wir die Chance haben, können wir auch nicht 
tun! Der Kerl muss ja irgendwo Schaden nehmen! Und wenn wir ihn zehntausend mal Schlagen müssen!
 
Todbringer: Du hast es immer noch nicht verstanden, haha... vorher werde ich euch alle vernichtet haben!
 
Natsu holte zu einem Schlag aus. Der Todbringer blockte jegliche Schläge mit bloßem Arm ab.
 
Shinichi griff von Zeit zu Zeit mit Geschossen aus Feuer an. Seien es Feuer-Pfeile, Feuer-Kanonen,
 Feuer Dolche, alles verpuffte an ihm. 
 
Ruffy: Ich habe gegen einen ähnlichen Gegner schonmal gekämpft... GEAR 2!!
 
Ruffys Blut kochte, er dampfte am ganzen Körper.
 
Ruffy: GUM GUM RED HAWK!!
 
Ruffy entzündete seinen von Rüstungshaki umhüllten Arm, und schlug damit in die Magen gegend des Todbringers.
Es machte wie erwartet keinen großen Schaden. Doch nun entzündete sich auch Ruffys anderer Arm.
 
Ruffy: Das wird meinem kindlichen Körper schaden... aber ich muss es versuchen! HAWK GATLING!!
 
Massenweise dieser Schläge, welche Ruffys stärkste bekannte Attacken waren, prasselten auf den Todbringer ein.
 
Nur irgendwo schadete es eher Ruffy, als dem Todbringer. Lange hielt er es nicht aus, und wurde sofort vom 
Todbringer mit einem vernichtenden Schlag weggehauen. Der Schlag saß tief, und schleuderte Ruffy meterweit. 
 
Shinichi: RUFFY!!
 
Mario: VERDAMMT!!
 
Natsu: Ich kann mich langsam nicht mehr bewegen! Jeder Schlag gegen den Kerl ist, als würde einem ein Eisenblock 
auf die Hand fallen!
 
Shinichi: Selbst ein Dauerfeuer bringt nix... meine Ausdauer lässt langsam nach!
 
Mario: Heult nicht! Ich hab auch schon einen direkten Schlag abbekommen!
 
Ruffy stand sofort wieder auf. Seine Augen leuchteten Hell. 
 
Ruffy: Verdammt, so einfach geb ich nicht auf...
 
Mario: Unser Ausfall-Genrex... vielleicht haben wir damit eine Chance...
 
Natsu: Angeschlagen genug sind wir alle...
 
Shinichi: Wir müssen uns darauf konzentrieren!
 
Die Augen der vier begannen zu leuchten.
 
Todbringer: Eure Macht ist gestiegen. Doch nicht mal annähernd in einen bedrohlichen Bereich. 
 
Mario: Du bist ein überhebliches Sackgesicht... das ist noch nicht alles! Ich werde dich bezahlen 
lassen, für alles, was du meiner Mutter angetan hast!
 
Mario begann, am ganzen Körper zu leuchten.
 
Natsu: Stimmt, du kannst ja noch eine Stufe weitergehen! Wegen deinem "Ich-bin-der-Auserwählte"-Kram...
 
Todbringer: Das Genrex des Auserwählten. Ich darf euch also endlich auf voller Stärke erleben. Na zeigt doch 
mal, was das so bringt.
 
Natsu: Zu gerne!
 
Natsu stürmte auf den Todbringer zu. 
 
Shinichi: STOPP! NATSU!!
 
Natsu hielt an.
 
Natsu: Was ist?!
 
Shinichi: Das Genrex gibt uns vielleicht mehr Kraft, aber unsere Wunden heilt es nicht. Wir dürfen ihn nicht Planlos 
angreifen! Ich bezweifle, dass irgendeiner von uns nach einem weiteren direkten Treffer noch viel machen kann.
 
Natsu: Hast du eine bessere Idee?!
 
Mario: Ich hab eine. 
 
Ruffy: Echt?
 
Mario: Wir machen es genau wie letztes mal! Damals haben wir es mit einem Angriff beendet... ich bezweifle, 
dass unser jetziger Gegner so viel stärker sein kann, als dieser Koloss, in den sich Bowser verwandelte. 
Diesmal müsste es sogar noch stärker sein, da wir alle Genrex haben! Lassen wir das Grinsen aus seinem Gesicht 
verenden! Beenden wir es erneut mit einem Angriff!
 
Ruffy: Das ist es!!
 
Todbringer: Mit einem Angriff? Ich hab keine Ahnung, was ihr erlebt habt, aber nun werdet ihr wirklich 
überheblich...
 
Natsu: Hah, du hast tatsächlich keine Ahnung! Die macht aller 3 Königsflammen kann sicher irgendetwas bewirken. 
 
Plötzlich zierte ein Schock das Gesicht des Todbringers!
 
Shinichi: Da verschlägt es dir die Sprache, was?
 
Im Bruchteil einer Sekunde hatte Shinichi die riesige Faust des Todbringers im Magen, und wurde gnadenlos 
zu Boden geschmettert.
 
Natsu: FUCK, SHINICHI!!
 
Todbringer: Die drei Königsflammen... ihr habt doch keine Ahnung, wie ihr diese Macht richtig einsetzt!
Ich werde euch alle töten! Wenn ein Besitzer einer Königsflamme stirbt, geht die Kraft auf den am wenigsten 
Entfernten geeigneten Körper über! Mit solch einer Kraft wäre ich noch weitaus unaufhaltsamer... nun habt 
ihr Idioten mir einen Grund gegeben, euch WIRKLICH schnell zu töten!
Wenn die Königsflammen vereint sind, ist das eine der stärksten Mächte dieser Welt!
 (und noch aus einem ganz anderen Grund...)
 
Der Todbringer stürmte auf Mario zu. Dieser bereitete sich vor, auszuweichen. Beim ersten Schlag geling es ihm, 
doch der zweite traf ihn. Er versuchte noch, mit dem Arm zu blocken, doch irgendwelchen Schutz bietete ihm das nicht.
 
Sofort ging der Feind zu Shinichi über. 
 
Shinichi: Mist! ODINS FLAME SHIELD!!
 
Shinichi erschuf vor sich ein massives schützendes Schild. Es bietete ihm knapp eine Sekunde Schutz... 
bis es brutal durchbrochen wurde, und der Angriff Shinichi fast ungehemmt wegfeuerte.
 
Keiner von den dreien konnte aufstehen. Jetzt war nur noch Ruffy übrig. 
 
Mario: Arghh... RUFFY!! BLEIB AM LEBEN!!!
 
Mario schrie mit letzter Kraft. 
 
Mario: ICH... HAB NOCH EINEN PLAN!!
 
Der Todbringer rannte auf Ruffy zu. Dieser rannte vor ihm weg, so schnell er konnte. 
 
Ruffy: BEEIL DICH, WAS AUCH IMMER DU VOR HAST!!
 
Todbringer: Bleib stehen, es nützt nichts!
 
Shinichi: Wenn du etwas hast... blargh... dann rück jetzt damit raus...
 
Mario: Er hat es selbst gesagt... vereint sind die Königsflammen eine der stärksten Mächte der Welt... 
irgendwas machen wir doch falsch! Wenn die Macht beim Tod übertragen wird... dann muss es doch auch 
noch irgendwie anders gehen! Wir müssen es irgendwie versuchen! Wir müssen uns vereinen!
 
Natsu: Nur... wie?!
 
Mario: Irgendwie... muss es funktionieren! Denkt an Feuer! Irgendwie!!
 
Shinichi: Du bist vielleicht ein Scherzkeks! Gehts konkreter?!
 
Der Todbringer erwischte Ruffy. Er presste ihn auf den Boden. 
 
Ruffy: LEUTE!!!
 
Mario: Verdammt... Ruffy...!!
 
Natsu: Vereinen... verbrennen...
 
Natsu's Körper begann, sich in Flammen aufzulösen. 
 
Derweil holte der Todbringer zum Schlag aus. 
 
Mario: Natsu hat irgendwas gefunden... ich fühle es auch...
 
Marios Körper verbrannte ebenfalls...
 
Shinichi: Brennen... 
 
Auch Shinichis Körper verbrannte. 
 
Eine lodernde Flamme. Eine zerstörerische Flamme. Eine formschöne Flamme. Sie alle schossen 
in die Ferne, und sammelten sich in Ruffys Körper.
 
Ruffys Haut blätterte ab. Sie verbrannte. Es war nur noch Feuer. 
 
Ruffys Körper war perfekt geformt, aus lodernden Flammen, die alles zu zerstören vermochten. 
Es war der Körper eines Erwachsenen. Eine Gestalt, aus der perfekten Flamme. 
 
Der Todbringer zog schnell seine Hände weg, welche anzukokeln begannen... 
 
Todbringer: U-Unmöglich...!!
 
Die Kreatur aus Feuer stand auf. 
 
Es sah aus, wie der erwachsene Ruffy. Nur dass der Körper aus perfekten Flammen bestand. 
Der Arm der Kreatur dehnte sich, und schlug gegen den Todbringer gegen die Brust.. Dieser blockte mit seinem 
Arm, doch zog diesen schnell weg, als die Hitze ihn fast versengte. Der Schlag traf ihn mit 
voller Wucht, und riss ihn in die Ferne. Vielmehr fraß er sich in den Körper hinein, all das 
Dunkel verbrennend!
 
Der Arm zog sich wieder zurück, der Todbringer lag am Boden. Mit Schmerzen stand er wieder auf. 
 
Todbringer: I-Ihr könnt diese Kraft nicht so schnell von einer Sekunde auf die andere meistern... 
ihr verarscht mich...!!
 
Die Kreatur sprach mit brennender verzerrter Stimme. 
 
???: Jetzt bist du nicht mehr auf einem so hohem Ross, was? Zeit, sich mit einem Gegner auf deiner 
Größe zu messen. Zusammen werden wir dich schlagen. Wir werden dich für all deine Taten büßen lassen. 
Nicht als 4 Kinder... 
...als Flammenkaiser!!
 
Teil III: Flammenkaiser!
 
Flammenkaiser: Viel zu lange haben wir verloren... all unsere Siege, die wir die letzten Jahre erlebt 
hatten, basierten nur auf Glück, oder die Hilfe anderer Personen... wir haben genug davon... 
Zeit, dass wir es selbst in die Hand nehmen! Nie wieder werden wir fliehen... nie wieder werden 
wir uns vor einem Gegner fürchten... all das... endet hier!
 
Die Luft begann wie wild umher zu flimmern, es fühlte sich an, als würde die Athmosphäre schmelzen, 
als in all seiner Eleganz die perfekte Reinkarnation der drei Königsflammen ihre vereinte Form annahm.
 
Mit einem Schlag, hatte der eben noch unbesiegbare Feind eine tiefe Brandnarbe auf seiner Brust.
Diese brennende Kreatur schien ganz anders, als was vorher war...
 
Todbringer: Verdammt, bild dir darauf garnicht zuviel ein... du bist vielleicht mit einem Mal enorm 
stark geworden... 
 
Der Todbringer stürmte in einer enormen Geschwindigkeit auf den Flammenkaiser zu, und verpasste ihm einen 
Schlag mitten ins Gesicht. Es machte Schaden, und schleuderte die Kreatur aus perfekten Flammen immernoch 
weit weg. 
 
Todbringer: ...aber das heißt nicht, dass ich hilflos bin! Ihr habt viel zu wenig Erfahrung, ihr habt noch 
garnichts erreicht!
 
Der Flammenkaiser stand auf. Die Hand des Todbringers war sichtlich angebrannt...
 
Flammenkaiser: Das macht es ja endlich zu einem gerechten Kampf. Einem Kampf, indem auch du wieder Furcht 
epmfindest... 
 
Der Todbringer wurde von einer schwarzen Aura umgeben. 
 
Todbringer: Ich hätte echt nicht gedacht, dass ich heute noch meine volle Kraft nutzen muss. Ich werde euch 
auch so zerquetschen, wie die Maden die ihr-
 
Ohne sich von langem Gerede aufhalten zu lassen, verpasste der Flammenkaiser dem Gegner zwei schnelle Schläge 
in die Magengegend, die ihm an Ort und Stelle Schaden zufügte, und setzte zu einem zerstörerischen Kick an. 
Der Todbringer versuchte, auszuweichen, doch als er merkte, dass sein Feind nun bei weitem schneller war, 
blockte er Reflex-artig mit seinem Arm. Lange hielt er es nicht aus, bis er den Arm vor brennendem Schmerz zurück-
zog, und einen mächtigen Kick ins Gesicht bekam, der ihn erneut zu Boden warf.
 
Der Flammenkaiser bildete mit beiden seiner Hände ein Loch aus Zeigefinger und Daumen, in dem sich eine gewaltige 
Feuer-Masse ansammelte. Er pustete in diesen Kreis hinein, worauf eine gigantisch lodernde, zerstörerische Masse 
auf niederbrennendem Feuer den am Boden liegenden Todbringer verschlang. Der Todbringer stand in der Feuermasse 
am ganzen Körper brennend auf, und sprang, den Schmerz ertragend auf seinen Gegner zu, und holte zu einem machtvollen 
Schlag aus. 
 
Der Flammenkaiser stellte die Attacke ein, und blockte mit seinem Arm. Er wurde zurückgedrängt, doch schnell musste 
der bereits am ganzen Körper von Brandnarben übersähte Todbringer seine Faust zurückziehen. 
 
Todbringer: Verdammt... !! Diese verdammten Flammen... ICH LASSE MICH VON IHNEN NICHT WEITER VERZEHREN!!
 
Der Todbringer sammelte Kraft, und setzte zu einem extra-starken Schlag an, ohne die Absicht, seine Faust zurück-
zu ziehen. Der Flammenkaiser sprang in die Luft, umklammerte den Todbringer mit den Beinen, und warf die Arme 
zurück, wie Ruffy es bei seiner Gum-Gum-Bazooka tat. 
 
Flammenkaiser: Dieser Körper addiert sich perfekt zu den Flammen... es könnte sich nichts besseres finden, um 
einem Monster wie dir endlich ein absolutes Ende zu bescheren! 
 
Wie bei der Gum-Gum Bazooka schossen die Arme nach vorne, und pressten dem Todbringer mit voller Kraft in die Magen-
Gegend. Er fing Flammen, und wurde von dem Angriff meterweit über den Boden gebrettert. 
 
Doch... anstatt sich den Flammen zu entledigen, Griff er nach dem Arm. 
 
Todbringer: Dieser Schmerz ist garnichts... für eine antike, resistente Kreatur wie mich...
 
Er zog den Flammenkaiser mit einem gewaltigem Ruck zu sich, und bereitete sich auf einen massiven Schlag vor. 
 
Der Flammenkaiser dehnte im Flug seinen Kopf nach hinten, um ihn mti enormer Flugkraft auf den Todbringer schmettern 
zu lassen. Der Kopf kolliderte mit der Faust des Todbringers.
 
Von der rohen Macht her drückte die Faust des Todbringers den Kopf beiseite... doch der Kopf wiederrum brannte sich 
mit der enormen Hitze immer weiter in die Faust hinein! Letzendlich gab der Todbringer nach, und zog die Faust beiseite, 
um mit einem schnelle, kraftvollen Kick nachzusetzen. Doch sofort griff der Flammenkaiser eben jenes Bein. 
 
Er begann, mithilfe der Dehnbarkeit den Todbringer in der ganzen Arena herumzuschleudern, um ihn letztendlich machtvoll 
auf den Boden zu schmettern.
 
Während er den Todbringer immernoch mit einer Hand festhielt, sprang der Flammenkaiser in die Luft, und dehnte die andere 
Faust für einen starken Angriff zurück. 
 
Langsam aber sicher das Ende seiner Kraft erreichend, griff der Todbringer nach dem ihn festhaltendem Arm, und schleudete 
dem Flammenkaiser damit zu Boden, bevor dieser Angreifen konnte. 
 
Der Todbringer rappelte sich wieder auf. Sein ganzer Körper stand in Flammen, und seine haut verbrannte mehr und mehr. 
Er atmete schwer, und torkelte auf beiden Beinen, bis er mit einem Bein auf die Knie ging, um sich abzustützen.
 
Der Flammenkaiser stand mit wenigen Schrammen, doch auch nicht völlig unversehrt auf, und starrte den Todbringer an. 
 
Todbringer: Ich kann nicht glauben, wie ihr diese Kraft bei dem scheinbar ersten Benutzen so gut kontrollieren 
könnt... und erst recht... dass ihr mich damit so weit in die Knie zwingt... euer Vertrauen ineinander muss Grenzenlos 
sein... sonst könntet ihr diese Form keine fünf Sekunden aufrecht erhalten! Respekt... doch ich werde nicht gegen den 
Flammenkaiser verlieren... nicht nochmal...
 
Flammenkaiser: Das Spiel ist vorbei. Du hast vielen Menschen Schaden zugefügt, unter anderem auch welchen, die uns sehr 
nahe standen... 
 
Todbringer: Das Spiel... ist vorbei...? Hahaha... dass ich nicht lache... ich habe noch ein Ass im Ärmel... 
meine Trumpfkarte... lass mich dir die Attacke zeigen, mit der...
...ich deine Mutter tötete!
 
Der Todbringer riss die Hände in die Luft. 
 
Todbringer: ALL IHR SCHLACHTENDEN, STARKEN KREATUREN DER FINSTERNIS!! SCHICKT MIR ALL DIE TOTEN SEELEN, DIE IHR 
IHRES LEBENS BERAUBT HABT!!! SCHICKT SIE MIR, ODER EUCH SOLL UNHEIL WIEDERFAHREN!!!
 
Flammenkaiser: M-Meine Mutter?! Du Mistkerl kommst damit nicht durch!!
 
Der Flammenkaiser stürmte sofort nach vorne, um den Todbringer zu stoppen. Doch er hielt an. 
 
Nichts passierte. Keine noch so schwache neue Macht bildete sich beim Todbringer. 
 
Todbringer: W-Was... KREATUREN DER FINSTERNIS!!! WAGT ES NICHT, EUREN MEISTER ZU IGNORIEREN!!!
 
Flammenkaiser: Scheinbar hat niemand Lust, jemandem wie dir seine harte Arbeit zu überlassen...
 
Todbringer: D-Das kann nicht sein...
 
Eine ganze Minute passierte nichts. 
 
Flammenkaiser: Beenden wir dieses Trauerspiel.
 
Der Todbringer lachte. 
 
Todbringer: Ich fühle es...
 
Mit einem mal bildete sich ein GIGANTISCHER Energie-Ball aus schwarzer Masse über den Händen des Todbringer!
 
Todbringer: DAS IST ERSTAUNLICH!! WER IST DIESE KREATUR?!? 500 Milliarden Tote... 

...GESCHICKT VON EINEM MANN!!
 
Teil IV: Zero.Hero.Zero
 
Todbringer: WER IST DIESER ERSTAUNLICHE MANN?! Er muss ein Psychopath sein... er verdient meinen 
tiefsten Respekt! Wenn ich euch erledigt habe, werde ich nach diesem Mann suchen! Ich habe nun 
mehr als genug Macht, diesen ganzen Planeten auszulöschen!! Doch das bringt mir nicht viel. 
All diese Kraft... wird allein euch gelten! Nicht mal der Herr der Generationen würde das 
überleben! Diese Attacke tötete einst deine Mutter mit einem zehntausendstel ihrer aktuellen 
Stärke... noch nie habe ich soviel Macht in meinen Händen gefühlt!
 
Flammenkaiser: D-Du bluffst doch!
 
Der Todbringer lachte finster.
 
Todbringer: Testen wir es doch aus... ist es nicht nett, dass ich dich, und deine Freunde auf 
die gleiche Art zugrunde gehen lasse, wie deine Mutter?!
 
Flammenkaiser: N-Niemals... (verdammt, ich möchte vorstürmen... doch ich kann mich nicht bewegen!!)
 
Todbringer: Du darfst deiner Mutter gleich folgen! Du warst ein vielversprechender Gegner! Ihr alle 
vier verdient meinen Respekt... doch es sollte einfach nicht sein! Vielleicht wird irgendwann ja 
eine neue Generation von Helden folgen, die stärker ist, um den Herren der Generationen zu zerstören. 
Auch wenn ich bezweifle, dass bis zu diesem Tage sein Plan noch nicht bis zum Ende vollzogen ist! 
 
Flammenkaiser: (verdammt... was ist los?! Wieso... schüchtert mich diese Macht so ein...?! Hat sie 
tatsächlich... meine Mutter getötet?! Mario, wir müssen jetzt irgendwas tun! Doch... es geht einfach 
nicht!!)
 
Todbringer: Genug der Worte. Hier und jetzt endet eurer Weg... und wenn ich es richtig fühle, auch der 
eurer Freunde! Das ist das Ende!! EXT-MORI!!!
 
Der Todbringer schleuderte die enorme Masse auf den Flammenkaiser. Er stand in einer Schockstarre da. 
Er konnte nicht ausweichen. 
 
Flammenkaiser: (D-Das... das kann es nicht sein... nicht so einfach... nicht jetzt... nicht hier...)
 
 
 
Doch der Ball traf nichts. Er flog weiter in das Endlose nichts des Ortes, indem sie waren.
 
Der Flammenkaiser war verschwunden. 
 
Todbringer: Hahaha... das ist eine Lösung, die euch nur kurzweilig länger am Leben erhält...
 
Sie waren wieder getrennt. Mario, Natsu, Ruffy und Shinichi. Sie lagen machtlos am Boden. 
Den ebenfalls bereits schwer verwundeten Todbringer, den diese Attacke nun nochmehr Kräfte zog, verließ die dunkle Aura, und er stellte sich schwer atmend breitbeinig hin.
 
Mario schlug mit der Faust auf den Boden. 
 
Mario: Sag mir... eines... 
 
Todbringer: Du bist mutig, in dieser Position etwas von mir zu fordern. 
 
Mario: Ist meine Mutter... wirklich Tot?
 
Todbringer: Natürlich ist sie das. Ich habe sie selbst umgebracht. 
 
Mario: Ich sehe sie noch immer... ist diese Frau nur eine Erscheinung?
 
Todbringer: Hey, wovon redest du, mitten im Kampf?
 
Mario: Ich weiß nicht, was geschehen ist... doch meine Mutter lebt!
 
Todbringer: Dass ich nicht lache. Ich habe sie umgebracht.
 
Mario: Auch mein Vater sagt, dass sie Tot ist. Doch... ich habe sie gesehen. 
 
Todbringer: Was wird das? Willst du dich um deinen Tod herumreden?
 
Mario: Das Medallion, das Roramono von meinem Vater erhielt... ich sah darin zum ersten mal meine 
Mutter... die Frau, die ich in letzter Zeit öfters sah... die mir diese unatürliche Kraft gegeben hat...
auch wenn ich ihr Gesicht nur einmal kurz sehen konnte... es ist das selbe, wie das meiner Mutter!!
 
Todbringer: Ich weiß ja nicht, was du für Erscheinungen hast. Vor einiger Zeit, hatte deine Mutter 
mich bekämpft. Sie war diejenige, die dir das Genrex des Auserwählten vererbte. Ich tötete sie 
mit der Attacke, die du eben sahst. Sie überlebte noch lange genug, um mich zu versiegeln. Doch der 
Fluch, den ein Teffer dieser Macht mit sich zieht, raubte ihr Kraft, was dazu führte, dass sie nach 
deiner Geburt keine Kraft mehr übrig hatte, weiterzuleben. Sie gab all ihre Kräfte und Hoffnungen 
in deine Hände. Ich war zwar versiegelt, doch in der kleinen Zeit, wo ich hier war, konnte mir der 
Herr der Generationen auf unsere eigenen Wege bereits vermitteln, was geschah. Deine Mutter ist 
tot. Versuche nicht, die Realität zu verdrehen!!
 
Mario seufzte. 
 
Mario: Ich schätze, du hast recht. Mein Vater schrieb es auch... in dem Zettel, den er dem Medaillon 
beilegte. Dieser Zettel... er sagte mir bereits alles, was du gerade gesagt hast...
 
"An meine Söhne Mario und Luigi. Wenn ihr diesen Zettel erhaltet, bin ich eventuell nicht mehr am Leben. 
Auch wenn das der Fall sein sollte, wollte ich als Vater meinen Söhnen wenigstens die Gelegenheit geben, 
die Wahrheit über ihre Familie zu erfahren. Über eure wahre Mutter, die im Kampf gegen einen mächtigen 
Feind tödlich verwundet wurde. Eure Mutter gab ihr Leben, um euch vor diesem Feind zu schützen. In der 
Gefangenschaft hier in dieser Festung fand ich heraus, dass es Pläne gibt, eben jenen Feind wieder 
auferstehen zu lassen. Ich habe als Vater nicht das Recht, euch einen Auftrag zu geben, der ich euch keine 
echte Kindheit schneken konnte. Doch, um eurer Mutter willen... dürft ihr es nicht zu lassen, dass diese 
Kreatur wieder einen Fuß auf bewohntes Land setzt! Diese Kreatur, die eure Mutter mit ihrem Leben 
bekämpfte. Sie darf nie wieder erwachen. Es tut mir von Herzen Leid, dass du so ohne Hilfestellung mit 
dieser Bürde besiegelt wurdest, Mario. Deine Mutter setzte mit deiner Geburt ihre letzte Stärke und ihre 
letzten Hoffnungen in dich. Mit dem Genrex des Auserwählten, und der Königsflamme des Loderns gab sie dir 
alles, was sie konnte. Weder sie noch ich haben je gewollt, dass unsere Nachkommen den gleichen Krieg 
wie wir noch weiterführen müssen. Wir haben als Eltern versagt... und doch, müsst ihr stets aufeinnander 
acht geben. Luigi, pass immer auf deinen Bruder auf. Scheinbar habt ihr schon Freunde gefunden, die euch 
stets zur Seite stehen. Lasst sie nie gehen! Der Kampf der unserer Familie aufgezwungen wurde, ist ein 
Kampf gegen die Generationen selbst. Ich kann mir nie vergeben, diesen Kampf nicht schon beenden zu 
können... doch werder ich, noch eure Mutter konntet es. Bitte vergebt uns, dass wir zu schwach waren, 
euch die Kindheit zu schneknen, die ihr verdient habt. Wir versuchten unser bestes, doch das Spiel 
der Generationen holte uns ein... ihr müsst stark sein. Es wird ein brutales Leben. Doch wenn ihr 
immer zusammen bleibt, bin ich sicher, dass ihr die Kraft habt, diese Reise zu überleben! Es ist mir 
zuwider, in meiner Position eine Bitte zu stellen... doch bitte... beendet dieses abartige Spiel der 
Generationen! Zerbrecht die Generationen, und lebt für eure Mutter weiter! Und was auch passiert, 
passt gut aufeinander auf. Auch auf sie. Ich liebe euch, und hoffe, euch noch einmal wiedersehen 
zu können, bevor ich wahrscheinlich aus dieser Generation getilgt werde. Ich liebe euch. Bitte... 
zerbrecht dieses Wirrwar der Generationen! In Liebe, Mymoto Flamier."
 
Mario stand auf. 
 
Mario: Es ist hier nicht vorbei. Das ist nicht unser Ende. Das ist unser Anfang! Von uns wird hier keiner 
sterben! Ich werde nicht zu Grunde gehen, ehe ich dieses perverse Spiel beendet habe. Meine Mutter 
soll ihre Hoffnungen nicht umsonst in mich gesetzt haben. Ich werde immer weiterkämpfen, um die zu 
schützen, die mir wichtig sind. Und wenn ich mir die ganze Welt zum Feind machen muss! Auch wenn 
ich qualen, schlimmer als den Tod erleide. Vater, ich werde dieses Spiel der Generationen beenden!
Und... ich werde nicht an dem ersten Schritt versagen...
 
Teil V: Generations Breakers!
 
Mario: Leute, steht auf. Er ist fast besiegt. Wir stehen so kurz vorm Ziel! Wir haben vielleicht nicht genug Kraft, um erneut in diese starke 
Form zu kommen. Doch wenn wir jetzt aufgeben... werden alle ins Chaos gestürzt. Solange wir noch eine 
kleinste Stichflamme aus unsere Körper herauskitzeln können... dürfen wir nicht fallen! Wir müssen nicht 
in einem Körper sein, um unsere Kräfte zu vereinen!!
 
Todbringer: Ihr seid am Ende! Es hat keinen Sinn! Ich habe starke Wunden, doch niemals könnt ihr so in dieser Kondition die 
nötige Kraft aufbringen, um mich umzuhauen! 
 
Shinichi stand auf. Er erschuf in seiner Hand eine formschöne Flamme.
 
Shinichi: Das ist alles, was ich zurzeit tun kann. Ich habe vielleicht nichts mit dieser Familie zu tun, 
doch dieses perverse Spiel muss beendet werden!
 
Mario gab Shinichi die Hand. Shinichis Flammen gingen auf Mario über. 
 
Natsu stand ebenfalls auf. In seiner Hand wuchs ein zerstörerisches Feuer.
 
Natsu: Wenn ich hier versage... kann ich meine Freunde nie schützen... und nie zur Gilde zurückkehren. 
Dieser Generationen-Scheiß muss schnellstens enden! Doch meine Kräfte... sind am Ende...
 
Mario gab Natsu die Hand. Die zerstörerischen Flammen umgaben Mario.
 
Lodernde, zerstörerische und formschöne Flammen umgaben Mario. Langsam lief er auf den Todbringer zu. 
Doch er drohte, vor Erschöpfung zu fallen. 
 
Ruffy hielt ihn. 
 
Ruffy: Ich habe keine Königsflamme, aber trotzdem werde ich mit aller Kraft kämpfen, um dieses abartige Spektakel 
zu stoppen. Ich... werde an deiner Seite... 
 
Ruffy wurde bewusstlos. Mario konnte weiterlaufen, und ging mit langsamen Schritten auf den Todbringer zu. Dieser 
atmete immernoch schwer, von Wunden übersäht. 
 
Todbringer: Du hast keine Chance! Die neue Generation wird geschehen, niemand kann sie stoppen. Wenn bereits deine 
Mutter es nicht schaffte, warum solltest du es schaffen?!
 
Der Todbringer stürmte auf Mario zu. 

Marios Augen leuchteten blutrot. Doch es war nicht, wie das übliche Genrex der Wut. Sie leuchteten nicht kräftig, sondern farblos... es war, als wollten sie nicht Wut ausdrücken, sondern Entschlossenheit! 
 
Mario: Die neue Generation... ICH PFEIF AUF DIE NEUE GENERATION!!

Obwohl er mindestens genauso viel eingesteckt hatte, wie die anderen, torkelte Mario auf beiden Beinen, und bewegte sich auf den Todbringer zu. Egal, wie sehr er hinterherhinkte, egal, wie oft er fast zu Boden fiel, wie gebannt waren seine blutroten Augen auf den Todbringer fixiert. 

Dieser versuchte, seine Wunden zu ignorieren. Doch innendrin spürte er immernoch den extremen flammenden Schmerz, den der Flammenkaiser ihm zufügte. Es nagte nicht nur an seiner physischen  Stärke... man bemerkte, wie er nach und nach auf psychisch zugrunde ging...
 
Todbringer: Du bist viel zu töricht! Dein Weg soll endgültig enden! JETZT!! Ich werde der Familie Flamier ein 
Ende setzen, und die neue Generation auferleben lassen!! 
 
Der Todbringer verlor langsam seine Nerven. Er rannte weiter auf Mario zu, und holte zum Schlag gegen seine Brust aus. 
 
Todbringer: DIE NEUE GENERATION KANN NICHT GESTOPPT WERDEN!!
 
Mit letzter Kraft schlug der Todbringer Mario mit allem, was er noch hatte. Mario konnte nicht ausweichen. 
 
Es war unmöglich, dass er das überlebte. 
 
Doch etwas... stoppte den Schlag des Todbringers. Ein lautes Klirren ertönte. Es erinnerte schon fast an einen 
Glockenschlag.
 
Der Schlag des Monsters stoppte an Mario. Er stoppte einfach. Schweiß lief das Gesicht des Todbringers runter. 
 
Todbringer: WAS IST DIESE VERDAMMTE KRAFT, DIE DICH UND DEINE FAMILIE SCHÜTZT?!?
 
Mario: Die neue Generation... wenn mein Feind die Generationen sind... dann sind wir 
von heute an...

GENERATIONS BREAKERS!!!
 
Mit allem, was Mario noch in sich hatte, mit den Flammen seiner Freunde, und dem festen Willen, allem ein Ende zu setzen, 
packte Mario einen letzten Schlag gegen den Todbringer, der all seine Emotionen, all seinen Schmerz, und all sein Hoffnungen 
ausdrückte. 
 
Dieser Schlag, dieser Moment... war die Geburts-Stunde der Generations Breakers!
 
Mario fiel machtlos zu Boden. Der Todbringer stand noch. 
 
Todbringer: Hahaha... so ein schwächlicher Schlag... kann einem Wesen wie mir... nichts anhaben... die neue Generation wird 
herkommen... nichts kann sie stoppen... IHR HABT VERLOREN!! IHR KÖNNT NICHT GEWINNEN!!! SEHT ES ENDLICH EIN, DIE ZUKUNFT 
LIEGT BEIM HERREN DER GENERATIONEN!! NICHTS UND JEMAND WIRD SICH JE DER NEUEN GENERATION IN DIE WEGE STELLEN!!
 
Jegliche Farbe verließ die Augen des Todbringers. 
 
Todbringers: ... das war es, wovon ich fest überzeugt war... 
 
Bis er schließlich umfiel.
 
Mario: Vater... Mutter... ich habe ihn besiegt... mit meinen eigenen Händen... habe ich den ersten Schritt zum brechen der 
Generationen getätigt...
 
Shinichi: W-Wir haben gewonnen, oder?
 
Natsu: Sieht so aus...
 
Ruffy: Wir haben es geschafft...
 
Der Ort, an dem sie sich befanden, löste sich langsam auf, und sie erschienen wieder auf der Spitze des Turmes.
 
Gérard lag mit einem Loch in der Brust blutend am Boden. Alle waren ausgeschaltet. Lediglich Luigi stand noch, schwer 
verwundet. Ihm gegenüber Ghirahim, schwer aus der Puste, aber kaum beschadet. 
 
Ghirahim: Du gibst echt nie auf... DEIN BRUDER IST TOT!!! NIE IM LEBEN HAT ER IRGENDEINE CHANCE, DEN TODBRINGER AUCH NUR 
AZURÜHREN!! GIB EINFACH AUF, UND FOLGE IHM IN DEM HIMMEL!! WAS GIBT DIR DIE KRAFT, ÜBERHAUPT NOCH WEITERZUKÄMPFEN?!
 
In diesem Moment erschienen sie. Mario, Natsu, Ruffy, Shinichi und der tote Todbringer. 
 
Als Ghirahim es sah, fiel seine Kinnlade, und tiefster Schock zierte sein Gesicht...
 
Luigi: Genau das ist es, was micht weiterkämpfen lässt. Mein Bruder wird nicht verlieren. Nicht, ehe wir diese neue 
Generation zerschmettert haben... vorher... verlieren wir nicht!!
 
Ghirahim: Verdammt... das... das ist unmöglich... DER TODBRINGER... WAS... WAS ZUM VERDAMMTEN HENKER HABT IHR 
GEMACHT?!? DAS IST VOLLKOMMEN UNMÖGLICH!!
 
Irgendwo im nirgendwo, beobachtete der Herr der Generationen mit einer mysteriösen Fahigkeit das Geschehen. 
Selbst sein Gesicht, wurde von Schock geziert. 
 
Geno-Ration: D-Das kann nicht sein... ihre Chancen ihn zu besiegen waren 0! Das ist mehr als nur ein Wunder...!
 
Ghirahim verlor die Nerven.
 
Ghirahim: Verdammt... ich hab keine Ahnung, wie ihr das geschafft habt... aber solange ihr hier noch atmet, und 
außer Kraft seid... WERDE ICH EUCH ALLE EIGENHÄNDIG UMBRINGEN!!!
 
Ghirahim war ganz anders, als wenn sie ihn zuletzt sahen. Er verlor völlig die Nerven.
 
Doch eins stand fest... er war bereit, noch mehr Blut zu vergießen! Er ließ keine Pause... 
der Kampf war noch nicht vorbei...
Es schien, als gebe es keine Möglichkeit, Ghirahim auch noch zu besiegen. Geschweige denn, zu 
überleben...
 
Weiter geht's in Kapitel 200X: Das Licht, das Rettung verspricht!

Super Mario Generations,


eine von mir entwickelte
Fan Story.Der gerade
geborene B.Mario
verliert gleich nach seiner
Geburt seine Eltern
,die von Bowser
entführt wurden.Auf die
Idee hätte doch jeder
kommen können,was?
Ja,aber das ist nicht
die ganze Geschichte.
Es offenbart sich
Stück für Stück,dass
Bowser offenbar
nur eine
Marionette des
schreck-
lichsten Schurken aller
Zeiten,oder eher,aller
Generationen ist.
Schon bald erfährt
B.Mario,der mit seinem
Bruder B.Luigi
losgezogen
ist,um seine Eltern zu
befreien,seine wahre
Bestimmung:Den
Herren der
Generationen
zu vernichten!Denn er,
und eine andere
verschollene Person,
sind die einzigen,die
ihn besiegen können.
Die zwei "Silver Bulets"
mit der Kraft des
Auserwählten Genrex.
Mit seinem Bruder,und
einer Menge von
Freunden
macht sich unser aller
Held auf,um den wildesten
Ritt überhaupt zu bestehen:
Ein Ritt durch die
Generationen.

Begleitet Mario auf der größten
Reise seines Lebens,vom
schwachen Baby,zum alten
weisen und stärksten
Krieger aller Gezeiten.

Ein Mix aus meiner
Fantasie,
Anime/Manga Inhalten
und Games Inhalten
ist Super Mario
Generations
eine epische Story
mit viel
Witz,für alle Fans von
Mangas,Animes,oder
Games,denn das Mario
Universum ist längst nicht
das einzige,was hier
einfluss hat.Ein paar
Beispiel-
Gäste:One Piece,
Detektiv Conan,
Monster Hunter,
und vieles mehr...
Vielen Dank für
3000 Besucher!
Das Special ist
fertig,und unter
Specials zu
finden ;)
Ihr wollt selber an einer
Geschichte
wie dieser mitschreiben?
Kommt
ins RPG Forum,mit
Charakteren
aus allen möglichen
Heimaten,
und lasst eurer
Fantasie
freien lauf ;)
http://animeundgamesrpg.forumieren.com/
So viele Leute sind bereits im Sturm der Generationen verunglückt... 7416 Besucher (18484 Hits) Ruhet in Frieden
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
html-seminar.de - jetzt HTML lernen Ein Qualitativ sehr hochwertiges Gaming Magazin,für das ich freiwillig werbe und das ich jedem mal ans Herz legen würde :D