Super Mario Generations S.Mario Generations - Special (4000)

Ziemlich alle Charaktere gehören nicht mir,sondern gehören ihren rechtmäßigen Erfindern und wurden nur von mir etwas verändert.(Ich hoffe,das reicht als Copyright Hinweis)
 

4000 Besucher - Super Mario Sunshine Special
 
PROLOG:Vom Kurs abgekommen
 
2nd Generations
 
HINWEIS:Wie bereits das Super Mario Galaxy Special, stellt auch dieses nur eine 
alternative Handlung da, und ist kein tatsächlicher Handlungs Strang der Hauptgeschichte.
 
Wir befinden uns auf der Thousand Sunny. Die Gruppe war gerade auf dem Weg 
zum R-System, um endlich den Generations Stern unter den Nagel zu reißen.
Doch auf ihrem Weg, geschah etwas unerwartetes...
 
Ruffy: W-W-WAS IST DAS?! 
 
Eine Art Roboter lief auf dem Wasser! Er stellte sich der Sunny genau in den Weg.
Der Roboter war geformt wie ein Mensch. Details konnte man in der Dunkelheit nicht 
erkennen, immerhin war es tiefste Nacht.
Der Roboter legte seine Hand flach auf das plötzlich ruhig werdende Meer. Wo er das 
Meer berührte, entstand ein Strudel. Der Strudel saugte das Schiff an. Allerdings, anstelle,
das der Strudel das Schiff zerstörte, verschwand er einfach. Der Roboter schwamm unter das Schiff.
Von einer Sekunde auf die nächste... wurde das Schiff von einer enormen Kraft unter Wasser gezogen!
 
Die ganze Gruppe verlor das Bewusstsein... auch die, die unter Wasser eigentlich atmen konnten, konnten 
bei dem enormen Druck nicht lange unter den klar Denkenden verweilen.
 
???: Auf dich habe ich gewartet... Sohn von diesem Verräter!
 

 
Teil I: Nasse Kathastrophe in der Sonnenstadt!
 
Mario und der Rest der Gruppe wurden von einem seltsamen Roboter samt der Sunny 
weggespült. 
 
Als Natsu endlich als erster die Augen öffnete... blendete ihn die Sonne! Er kam zu sich, und sah 
sich um. 
 
Natsu: Wo zum Henker bin ich hier?
 
Der Rest der Gruppe war nicht bei ihm. Er befand sich an einem Strand, der an das Meer grenzte.
Einige seltsame Wesen, mit Palmen auf dem Kopf, machten es sich am sonnigen Strand gemütlich. 
Natsu ging zu einem zufälligen, dieser Wesen.
 
Natsu: Hey, sie... können sie mir sagen, wo ich hier bin?
Palmen-Wesen: Wie, wo du hier bist? Hast du dien Gedächtnis verloren?
Natsu: Ich war ganz einfach noch nie hier.
Palmen-Wesen: Is' klar. Wie bist du dann bitte jetzt plötzlich hier her gekommen?
Natsu: Was weiß ich, irgend so ein seltsamer Roboter hat uns weggespült, und jetzt 
sind wir hier.
Palmen-Wesen: Ein Roboter? Das ist wahrscheinlich 'er', aber dass er Menschen hier nach 
unten holt?
Natsu: Wie auch immer, was ist das hier für ein Ort?
Palmen-Wesen: Guck mal richtig nach oben, kleiner. 
 
Natsu guckte nach oben, und erschrak... auch wenn er aus irgend einem Grund die Sonne sehen 
konnte... befand er sich unter Wasser! Die ganze Insel war in einer Art Luft-Kuppel umschlossen.
 
Natsu: WAS ZUR HÖLLE IST DAS FÜR EIN ORT?!
Palmen-Wesen: Und du hast echt keinen Schimmer, was du hier unten machst?
Natsu: NEIN!!
Palmen-Wesen: Das weiß ich zwar auch nicht, aber ich werd dir mal etwas auf die Sprünge helfen.
Wir sind die Piantas, wir bewohnen diese Stadt. Diese Insel war vor einigen Jahren noch an der 
Meeres-Oberfläche, und war eine normale Insel, aber bei einer Kathastrophe sank sie ab. Und seitdem 
hat eigentlich niemand diese Insel betreten, geschweige denn verlassen. (Außer durch den Tod...)
Daher verwundert es mich, dass du überhaupt hier bist.
Natsu: Eine versunkene Insel... wie auch immer, hast du hier irgendwo noch mehr Menschen gesehen?
Palmen-Wesen->Pianta: Nein, aber ich hab mich seit Tagen auch nicht mehr vom Fleck gerührt.
Natsu: Warum denn das nicht? Bist du Hobbylos?
Pianta: N-Nein =_=# Wobei... so traurig es klingt, ist es eigentlich sogar so. Wir haben auf dieser 
Insel nichts groß, was wir tun können. Hier gibt's Früchte, und Wasser. Keine Elektrizität, keine Möglichkeiten 
für sonstigen Spaß. Wir kommen hier auch nicht mehr weg. Wir haben uns einfach dran gewöhnt.
Natsu: Und ihr habt euch nie gefragt, was hinter dem allen steckt? Habt ihr nie versucht, mal irgendwie 
einen Weg raus zu finden?
 
Plötzlich ging die Stimmung des Piantas schlagartig runter.
 
Pianta: Geh deine Freunde suchen, kleiner. Versuche, etwas an deiner Lage zu ändern. Was das Problem dieser 
Insel ist, erfährst du am besten selbst.
 
Ruffy: NATSUUUUU!!!
 
Ruffy kam von außerhalb des Strandes angerannt.
 
Ruffy: Du bist also auch hier gelandet! Endlich hab ich jemanden gefunden!
Natsu: Ah, Ruffy. Ich denke, wir sind wohl alle hier gelandet... der Kerl hat mir grad 
irgendwas erzählt, dass dieses Land bei ner Kathastrophe geflutet wurde.
Ruffy: Ich hoffe bloß, hier kommt kein Wasser rein, dann bin ich geliefert T_T
Natsu: Suchen wir erstmal die anderen.
Ruffy: Du hast recht. 
 
Ruffy und Natsu gingen los, und hofften, irgendjemand zu finden.
 
Irgendwo anders auf der Insel, vor der Tür eines Lagerhauses, wachte Shinichi auf. Neben ihm lagen 
Krizzztalbone, Silvealth, Peach und Roramono, welche noch schliefen.
 
Shinichi: W-Wo bin ich hier? 
 
Shinichi bemerkte die anderen drei, und weckte sie auf. Um sie herum waren noch viele Pinatas, 
doch die schenkten ihnen keine Beachtung...
 
Roramono: Arghh... mein Schädel... wo sind wir hier?
Shinichi: Das wüsst ich auch gern.
Peach: Ein schönes Königreich ist das nicht grade.
Silvealth: Wo sind die anderen?
Krizzztalbone: Was sind das für Wesen?
Shinichi: Damit wären die offensichtlichen Fragen gestellt... hat irgendwer auch Antworten?
Roramono: Woher denn bitte?
 
Ruffy: LEUTEEE!!
 
Ruffy und Natsu stießen hinzu.
 
Shinichi: Da seid ihr ja. Habt ihr ne Ahnung, wo der Rest steckt?
Ruffy: Nö.
Krizzztalbone: Es fehlen noch Chris, NG, Luigi und Mario.
 
In genau diesem Moment, kam NG mit seinem Hängegleiter von einem Dach aus angeflogen.
 
NG: Hier seid ihr ja, Leute!
Krizzztalbone: Jetzt fehlen nur noch drei.
NG: Und ich weiß, wo sie sind.
Roramono: W-Was? Und wo?
NG: Ich verstehe es selbst nicht... ich habe es nur durch Zufall in einem Fenster gesehen, 
als ich euch gesucht habe, aber aus irgendeinem Grund sind...
 
In der Mitte der Insel befand sich ein großer Turm, der bis kurz vor die Decke der gigantischen 
Unterwasser-Kuppel ging, in der sich die Insel befand. Ganz oben im Turm, befand sich eine Zelle...
 
Mario kam langsam zu sich. Sein Bruder Luigi weckte ihn.
 
Mario: B-Bruder... wo sind wir hier?
Luigi: Ich habe keine Ahnung...
 
Mario und Luigi waren eingesperrt. Außerhalb der Zelle, an einer Art Stromnetz angeschlossen, 
konnten sie den Roboter erkennen, der das ganze Schlamassel überhaupt erst herbeigeführt hat.


 
Teil II: Gefangene Flamme
 
Da waren sie. Mario und Luigi, eingesperrt.
 
Mario: Ist das da vorne nicht dieses Drecks Vieh was auf dem Wasser gelaufen ist?!
Den schnapp ich mir! Diese Zelle hält mich doch nicht zurück!!
 
Luigi: (Wetten das Teil ist aus Kräfteblockierendem Material?)
 
Mario versuchte die Gitterstäbe mit seinen Flammen zu schmelzen, doch schnell verließ ihn die Kraft.
 
Luigi: Bingo.
 
???: Das bringt dir nichts.
 
Der Roboter, der in der Mitte des Raumes mit einer seltsamen Maschine verbunden war, begann zu sprechen.
 
Mario: Wer bist du Freak?! Bist du ein Cyborg?!?
???: Negativ. Ich bin ein einfacher Roboter. 
Mario: Wer hat dich programmiert?! Wer ist dein Meister?! Und vor allem, was willst du?!
???: Programmiert hat mich Professor Isilius Gidd der vierte. Ich bin mein eigener Meister.
Ich will Rache an der Familie Flameir ausüben.
Mario: W-Was?! Was haben wir dir getan??
???: Ihr habt mich verraten. Vor vielen Jahren.
Mario: Nen scheiß haben wir! Lass uns hier raus!! Wenn nicht, verarbeiten dich meine Freunde zu Metall-Schutt!
???: Negativ. Ihr habt mich verraten. Ich lasse euch nicht hinaus. Eure Freunde werden von Kameras auf der Insel 
permanent beobachtet, ein unbemerktes Eindringen ist unmöglich. Jeglicher Gewalttätiger Zutritt wird umgehend 
vom Sicherheits-System vereitelt.
Mario: Die nehmen dein tolles Sicherheits-System sofort auseinander!
???: Negativ. Das Sicherheits-System der I.Gidd Industrie ist unumgehlich und unfehlbar. 
Luigi: Das Teil antwortet auf jegliche Frage die wir ihm stellen wahrheitsgemäß... es scheint wirklich nur 
ein Roboter zu sein! Fragen wir ihn weiter, Bruder.
???: Codewort Wahrheitsgemäß vernommen. Aktiviere Datenschutzprogramm.
Mario: Sehr schön gemacht, Bruderherz...
Luigi: Woher soll ich das wissen? ^^'
???: Kamera A6 Eindringling in Sektor 1 gesichtet. Schicke Wachen zur Eliminierung. Analyse des Eindringlings abgeschlossen.
 Analyse-Ergebnisse nicht einsehbar. Analyse-Gerät zerstört. Kamera A1 bis Kamera A6 zerstört. Eindringling befindet sich 
 in unüberwachter Zone.
Mario: Unumgehbar, hä? Scheint mir entweder nach Chris oder NG...
???: Ignoriere Reiz-Versuch des Gefangenen. Sende zur Vorbereitung Wachen nach Sektor 2.
Mario: Sende Wachen, soviel du willst! Bringt dir nur nen feuchten Dreck.
???: Wut-Sensoren Aktiv... aktiviere Bestrafung!!
 
Die Zelle, in der sich Mario und Luigi befanden, begann sich mit Wasser zu füllen.
 
Mario: Ein reizbarer Roboter? Schade nur, dass ich unter Wasser atmen kann.
???: Positiv. Gefanger #2 ist laut Angaben jedoch nicht in der Lage, unter Wasser zu 
überleben.
Mario: Verdammt!
Luigi: Keine Sorge, Bruderherz. Die Angaben sind fürn Arsch. Elemental 
Take-Over! Leviathan-Kiemen!! 
 
Irgendetwas von Luigi schien sich zu verändern, doch man konnte nicht sehen, was.
 
Luigi: Die Kiemen eines Leviathan. Denk dir besser eine bessere Bestrafung aus.
???: Fehler gelernt. Tipp akzeptiert. Wunsch des Gefangenen #2 wird vollführt. Setze 
tödliches Neurotoxin frei.
 
Das Wasser verfärbte sich grünlich.
 
Luigi: Ich muss meine verdammte Klappe halten...
 
Glücklicherweise stand ihnen das Wasser bisher nur bis zu den Knien. Es stieg stetig.
 
???: Weiterer Eindringlin in Sektor 1 gesichtet. Analyse nicht möglich. Eindringlinge in Sektor 
2 vorgedrungen. Wachen wurden vernichtet. Kamera B1-B12 zerstört. Aktiviere Notfall-Defensiv Plan.
Schicke Wachen in Sektor 2 bis Sektor 9. Positioniere Sonder-Kommando in Sektor Z. Schließe Türen 
zu Standort Sektor X.
 
Das Wasser war Mario und Luigi bis zu Bauchhöhe gestiegen.
 
Mario: Verdammt... beeilt euch, Leute!
???:8 weitere Gefangene in Sektor 1 gesichtet. 
 
Am Fuße des gigantischen Turmes, in dem Mario und Luigi eingesperrt waren, langen lauter verschrottete 
Roboter. Sie alle waren zersäbelt. 
 
Die ganze Gruppe außer Mario, Luigi und Chris, welcher bereits ein Stockwerk höher war, fand sich dort 
wieder. NG betrachtete die Roboter. 
 
NG: Chris ist uns wohl zuvorgekommen. 
Peach: Wir sollten schnell hinterher!
 
Sie gingen das nächste Stockwerk hoch, in Sektor 2, welcher ebenfalls schon leergeräumt war.
Sie liefen sofort weiter zu Stockwerk 3, wo sie endlich auf Chris trafen, der weiter Roboter 
zersäbelte. 
 
Natsu: Chris! Lass uns auch ein paar übrig!
 
Chris sah ziemlich verschwitzt aus. 
 
Chris: Da seid ihr ja. Gerade rechtzeitig. Unterschätzt diese Kerle nicht, sie haben eine verdammt 
harte Panzerung. Ich kann sie nur mit meinen stärksten Hieben durchdringen. Aber jetzt, wo wir zusammen 
sind, sollte das kein Problem sein!
 
Die Roboter sahen aus, als sollen sie Piantas darstellen. In einem matten Weiß, übersäht von blauen 
Cyan-Lichtern. Sehr futuristisch... sie schossen Laser aus ihren Händen.
Peach trat hervor. 
 
Peach: Roboter überlasst ihr mal schön mir. 
 
Sie streckte ihre Hand nach vorne, worauf alle Roboter schrumpften. 
 
Peach: Sie sind nicht lebendig, also kann ich ihre Größe nach belieben ändern. Ein starker Fußtritt 
kann sie zerbröseln. Aber Achtung, sie sind trotzdem noch sehr stark.
Natsu schlug die Fäuste aneinnander. 
 
Natsu: Die gehören mir!! KARYU NO KOUHEN!!
 
Natsu erschuf in seiner Hand einen riesigen, zerstörerischen Feuerball.
 
Roramono: STOPP!!
 
Roramono stellte sich Natsu in den Weg. Er guckte Peach an.
 
Roramono: Mach die Kerlchen wieder groß. Nein, besser, noch größer. Es wäre eine Verschwendung, diese 
Waffen nicht zu nutzen.
 
Peach: Ich verstehe
 
Natsu: Manno...
 
Natsu brach seine Attacke maulend ab. Peach vergrößerte die Roboter über ihre ursprüngliche Größe 
hinaus, und Roramono begann sie zu kontrollieren.
 
Sie stürmten zusammen mit einer kleinen Roboter Armee in das nächste Stockwerk. 
In Sektor 3 angekommen, brachte Roramono auch die dort vorhandenen Roboter-Wachen unter seine 
Kontrolle. 
 
Roramono: Mehr als die hier kann ich nicht kontrollieren. Das reicht aber schon, denke ich.
 
Ohne Pause konnten sie weiter. Sie ließen ihre Roboter Armee die anderen Roboter zerstören, und kamen 
ohne Kraftaufwand bis zu Sektor 9...
 
Zurück bei dem kontrollierenden Roboter.
 
???: Wachen wurden übernommen. Eindringlinge schreiten in Sektor 6 vor. 
 
Das Wasser hatte vor fast einer Minute das Becken komplett gefüllt. Mario und Luigi versuchten, 
die Luft anzuhalten, um das giftige Wasser nicht zu schlucken. Bisher gelang es ihnen, doch ihnen 
ging sichtlich langsam die Luft aus.
 
???: Setze höchste Priorität auf Energie-Versorgung des Sonderkommandos. Prognostiziere Niederlage 
der Eindringlinge in Sektor Z. Niederlage des Sonderkommandos ausgeschlossen.
 
Teil III: Das I.Giddsche Sonderkommando...
 
Die Gruppe schaffte es schließlich ohne Probleme duch Sektor 9, bis hin zum nächsten Sektor, 
Sektor Z. Dort erwarteten sie... andere Roboter! Bisher waren die Sektoren alle einfache 
Anreihungen von Gängen, die zu einer Treppe führten, und Türen zu Büro-Räumen hatten, doch 
dieser Sektor war ein einfacher, quadratischer Raum, ohne weitere Treppe, lediglich mit einer Tür. 
Diese wurde von 3 seltsamen Robotern bewacht...
 
Roramono: Ich kann die Teile nicht übernehmen! Was ist da los?!
Peach: Ich kann sie auch nicht verkleinern! Sind das wirklich Roboter?!
 
SK-Roboter1: Positiv. Absolute CPU verhindert Eingriff in das System.
SK-Roboter2: Führe Protokoll "Vorstellung" aus.
SK-Roboter1: Ich bin Schreckweg 0/8 15!
SK-Roboter2: Ich bin Fleckweg 8/0 16!
SK-Roboter3: Ich bin Schnittweg 7/7 77!
SK-Roboter1,2,3 synchron: Wir sind das I.Giddsche Sonderkommando! Überlebenschancen betragen 
0%!!
 
Die Robter waren ein Staubsauger, ein Wasserhahn mit Beinen, und ein automatischer Pizza-Schneider 
auf Rädern... ich bin sicher, sie hatten alle Bluetooth...
 
Krizzztallbone: Für den Haushalt sind die Teile sicher scheiße was nützlich...
 
*Kampf beginnt*
 
Schreckweg: KP 100.000/100.000 Exekutiere "Ansaugen"!
 
Der Schreckweg begann, einen heftigen saugenden Strom. Der leichteste der Gruppe, was in diesem 
Fall NG war (tatsächlich ist er noch leichter als Krizzztalbone, und der besteht nur aus Knochen...)
konnte sich nicht auf den Füßen gehalten, und geriet in den Sog des Roboters. Er blieb im Sauger stecken.
 
NG:KP 100.000/100.000 Netter Versuch! 
 
NG löste sich in Licht auf, und verschwand in dem Roboter. 
 
Mehr... passierte nicht...
 
Schreckweg: KP 100.000/100.000 Fehler des Angreifers erkannt. Belustigungs-Sensoren wurden gereizt.
Das ineere des Staubsaugerbeutels blockiert jegliche Kräfte.
 
Chris: KP 300.000/300.000 NG du Vollidiot...
 
Fleckweg: KP 100.000/100.000 Führe Protokoll "Springen und Schießen" aus.
 
Der Fleckweg sprang in die Luft. Die Rädchen am laufenden Wasserhahn begannen sich zu drehen.
Ein Laserstrahl schoss aus dem Wasserhahn, direkt auf Chris zu, welcher sich genau in der Mitte befand.
 
Der Laserstrahl allerdings wurde mit zwei gut gezielten Laserstrahlen der von Roramono übernommenen Roboter 
anulliert.
 
Schnittweg: Führe Protokoll "Dosenöffner" aus!
 
Ruffy:KP 100.000/100.000 Ach kommt, langsam wirds lächerlich.
 
Roramono:KP 1.000.000/1.000.000 Da stimme ich dir zu. Beenden wir es! 
... wer will?
 
Ruffy:KP 100.000/100.000 Überlasst das mir! GEAR 3!! RÜSTUNGSHAKI!
 
Ruffy blies seine beiden Arme auf, und überzog sie mit Rüstungs-Haki.
 
Ruffy:KP 100.000/100.000 Gum-Gum: GRIZZLY MAGNUM!!
 
Mit einem gewaltigen beidhändigen Schlag donnerte Ruffy alle drei Roboter des Sonderkommandos gegen die 
Tür in den nächsten Sektor, welche ebenfalls nachgab. Chris erblickte Mario und Luigi, die bewusstlos in 
dem giftigen Wasser schwammen. Sofort rannte er zu ihnen hin. Der Hauptroboter derweil machte weder 
Bemerkungen, noch bewegte er sich.
 
Chris: KP 300.000/300.000 Deviljhos Wrath: FULL CHARGE!! 
 
Mit einem aufgeladenem, gewaltigen Schwerthieb zerstörte Chris die Zellwand. Das Wasser lief ab, Mario und 
Luigi waren frei, und sie kamen langsam wieder zu sich.
 
*Kampf zuende*
 
Mario: Argh... Chris... Leute... ihr habt es geschafft... danke...
Luigi: Ihr seit alle unversehrt... soviel zu dem "unbesiegbaren Sonderkommando", hehe...
 
Der Rest der Gruppe wandte sich dem Hauptroboter zu.
 
Silvealth: Das Spiel ist aus! Fahr dich herunter, und bring diese Insel wieder ans Tageslicht!
 
Der Hauptroboter brachte ein schon fast menschliches Lachen hervor... es klang immernoch 
metallisch, aber menschlich...
 
???: Hahahaha... HAHAHAHAHAHA!!! Alles läuft hundert Prozent nach Plan. Bravo. 
Schön offensichtlich Roboter-Aussagen machen, damit ihr auch schön mitbekommt, was ich 
vorhabe. Wie Naiv seid ihr?
 
Die ganze Zeit schon war der Roboter mit einer Maschine per Kabel verbunden. Das Kabel löste sich. 
 
???: Überwachungs-Modus abgeschlossen. Mein Sonderkommando, kommt zu mir. 
 
Das I.Giddsche Sonderkommando war unversehrt. Es dockte an den Haupt-Roboter an.
 Der Schnittweg wurde zur rechten Hand des Hauptroboters. 
Der Fleckweg wurde zur Linken Hand. Der Schreckweg schnallte sich um den Rücken des Roboters. Dem 
Roboter wuchsen Beine. 
 
???: Dreckweg Formation komplett. Bis auf den Rotling und den Grünling könnt ihr jetzt alle verschwinden.
 
Chris: Wer auch immer du bist, das hättest du wohl gerne!! Was spielst du hier für ein Spiel?!
 
Plötzlich wurde es dunkel in der Unterwasserstadt. Der "Hauptroboter" stieß eine enorme Wasser-Menge aus. 
Der ganze Turm wurde geflutet. Zeitgleich begann die Außenwand des Turmes, zu zerbröseln. Mario und Luigi 
wurden von Greifarmen festgehalten. Der Rest wurde  aus dem Turm hinausgespült! Es war inzwischen finsterste 
Nacht in der Unterwasserkuppel. Das Wasser verzog sich. Der Turm fiel bis auf eine gigantische Säule die ihn 
hielt, und den oberen Raum, welcher ebenfalls seine Außenwand verlor, völlig in sich zusammen. Dieser noch 
bestehende obere Raum wurde von einer weiteren Wasserschicht abgekuppelt.




(nein, ich kann immer noch nicht zeichnen)
 
Mario: W-Wer zur Hölle bist du?!
 
???: 30 Jahre. 30 lange Jahre... 30 lange lange Jahre, habe ich an diesem Plan geschmiedet. Ich studierte 
euren genauen Werdegang, ich versank diese Stadt, ich führte euch hierher, ich baute diesen Turm, ich entwickelte 
ein perfektes technisches System für meinen Plan, ich versklavte die Bewohner dieser  Stadt, ich erschuf eine 
Wasser-Kuppel Technick, ich verschmolz mit meinem eigenen Roboter,
 ICH SCHUFTETE JAHRE LANG, OHNE PAUSE, AM STÜCK, UM DIESEN PLAN ZU VOLLENDEN!! 
ICH, DER GROßE PROFESSOR ISILIUS GIDDORAN, HABE MEIN GANZES LEBEN DAMIT VERBRACHT, DIESEN PERFEKTEN, BIS 
IN JEDES KLEINSTE DETAIL AUSGEARBEITETEN PLAN ZU ENTWICKELN, NUR UM EUCH ZU VERNICHTEN, IHR VERDAMMTEN 
NACHFAHREN DIESES BEREITS TOTEN NARREN, DER MEIN LEBEN IN TIEFSTE FINSTERNIS GESTÜRZT HAT!! IHR SOLLT 
BÜßEN FÜR DAS NIEDERE BLUT, FÜR DAS ABARTIGE BLUT, DAS IN EUREN ADERN FLIEßT!!! ERLEBT DEN ZORN DES GRÖßTEN 
WISSENSCHAFTLERS DER WELT!! PIAZZA DELFINO, ICH BIN DEIN HERRSCHER!! UND DAS IST... DEIN SONNENUNTERGANG!!
 
Teil IV: Der Sonnenuntergang auf Piazza Delfino...
 
Mario: WAS IST DIEN PROBLEM?!
 
I.Gidd: Nur zu gerne erzähle ich euch, was für eine abartige, verabscheuenswürdige, BÖSARTIGE PERSON EUER 
EIGENER VATER WAR!!
Mario: Du kleiner...!
Luigi: Rede. Wir hören zu.
 
I.Gidd: Vor nun 32 Jahren... besuchte euer Vater diese Insel. Sie befand sich in einer Krise. Dein Vater kam 
herbei, und half uns. Er machte einem korrupten Herrscher den Garaus, der diese Insel seit Jahren terrorisierte. 
Ein echter Held, nicht war? Er kämpfte für  uns, setzte sein Leben für uns ein, er rettete uns aus unserer 
schlimmsten Lage. Wir waren ihm ewig dankbar. Doch dann... tat diesr Mann etwas so pervertiertes... ARGHH...
wir hatten selbst einen Gegenangriff gegen dieses Monster geplant. Wir bauten 20 Jahre lang ein Lager, voller 
Wissenschaftlich genialer Waffen. Wir hätten es eventuell sogar ohne deinen Vater geschafft. In diesen Waffen 
steckte all unsere Hoffnung, all unser Schweiß, all unser Blut, all unsere Tränen, all unsere Lebenszeit. Und 
dieser Mann... er rettete uns.. doch er tat etwas, das uns viel mehr störte... all unsere harte Arbeit... all 
die Waffen... ER ZERSTÖRTE SIE!! Selbstverständlich, wir brauchten sie nicht mehr, der Kampf war vorbei. Doch 
kannst du es dir vorstellen... so lange an etwas gearbeitet zu haben... so oft flüchtend in ein geheimes Labor
zu rennen, hoffend, dass du nicht getötet wirst... um an diesem einen Hoffnungsschimmer zu arbeiten. Jeden Tag 
lachtest du, weil du der Rettung scheinbar ein Stück näherkamst. Du hast gelacht, du hast geweint, du hast gehasst. 
Dann kommt jemand, der dir hilft. Du denkst, du bist ihm ewig dankbar. Und dann, siehst du, wie er all das, woran du 
soviele Jahre tagein tagaus gearbeitet hast, wofür du all dein Herzensblut ausgegeben hast, WOFÜR DU FREUNDE HAST 
VERRECKEN LASSEN, WOFÜR DU FAMILIE UND GESUNDHEIT VERNACHLÄSSIGT HAST, WOFÜR DU SO ELENDIG GELITTEN HAST, EINFACH 
ZERSTÖRT!!! EINFACH SO!!! EINFACH SO DIE GANZE ARBEIT EINER NATION ZUNICHTE GEMACHT!! HÄTTE ER ES DOCH NUR BEI DER 
RETTUNG BELASSEN!! WIR HÄTTEN IHN GEFEIRT, UND IHM UNSERE EWIGE DANKBARKEIT VERSPROCHEN... ABER NEIN!!! DIESER 
DEPP ZERSTÖRT EINFACH VOR UNSEREN AUFAN ALL DAS, WOVON WIR JE TRÄUMTEN... EINFACH SO, OHNE JEGLICHEN GRUND...
 
Mario: Und dafür wirst du selber zum korrupten Herrscher, der all die Bewohner dieser Insel in den Unfrieden 
stürzt?!
 
I.Gidd: Oh nein... du hast etwas falsch interpretiert... diese Bewohner... sie alle vergöttern und unterstützen mich 
für all das hier! Sie wollen genauso sehen, wie ihr Qualvoll sterbt, wie ich!!
 
Luigi: Aber was können wir dafür?! Es tut uns Leid, was unser Vater gemacht hat! Es war wirklich falsch! In seinem Namen 
entschuldige ich mich dafür! Aber bitte, du scheinst ein vernünftiger Mann zu sein! Beende das alles!!
 
I.Gidd: Würdet ihr etwa nicht das selbe wie euer Vater machen?! Könnt ihr meinem verzweifelten Gesicht tief in die 
Augen sehen, und sagen, dass euer Vater ein niederer Verräter war?!
 
Luigi schluckte. Er guckte Mario an.
 
Luigi: So sehr ich mir wünschte, dass das alles nur eine Lüge ist... ich denke nicht, dass diese ganze Nation alle 
zusammen diese eine Lüge erzählen. Wenn er das wirklich getan hat... war das tatsächlich falsch! Was sagst du, Bruder?
 
Mario stand auf. Er ging zu der Maschine, an der I.Gidd vorher noch dran hing.
 
Mario: Hat mein Vater wirklich all die Kriegs-Waffen zerstört, in die ihr all eure Träume, all eure Hoffnungen, und 
all euer Blut reingesteckt hat?
 
I.Gidd: DA KANNST DU SICHER SEIN!! DIESER VERRÄTER... ER HAT UNS ALLES GENOMMEN!! BITTE!! ES IST GENUGTUUNG, WENN IHR 
EINFACH NUR EUREN VATER ALS VERRÄTER BEZEICHNET!! IHR HABT DIE AUGEN VON HELDEN!!
 
Mario: Ich soll meinen Vater als Verräter und Lügner bezeichnen? Den Mann, der euch soviel schreckliches angetan hat, 
und all eure Träume mit einem Mal verworfen hat?
 
I.Gidd: JA!! DAS WÜRDE MIR REICHEN!!!
 
Luigi: B-Bruder...
 
Mario: Er hat all eure Technik zerstört... all das, womit ihr Krieg führen wolltet, um euer Land zu befreien...
wenn das wirklich so ist... würde ich...
 
Mario begann am ganzen Körper heftig zu brennen. 
 
*Kampf beginnt*
 
Mit einem heftigen Schlag zerstörte er die Maschine, mit der I.Gidd den Turm überwachte. 
 
Mario:KP 100.000/100.000 ICH WÜRDE ZU JEDER SEKUNDE OHNE NACHZUDENKEN GENAU EXAKT DAS SELBE TUN WIE ER!!!
 
Luigi:KP 120.000/120.000 B-BRUDER!! W-WAS...?!
 
I.Gidd:KP 1.000.000/1.000.000 Du... DU... DU ELENDER NARR!!! IHR SEID DOCH ALLE GLEICH!!! VERROTTEN SOLLST DU AUF DEM 
GRUND DES MEERES!! EXEKUTIEREN WERDE ICH EUCH, UND EURE KÖPFE AUF DEM GRUND DES MEERES VERANKERN!! WAS IST FALSCH 
MIT EUCH?!!!!!!?
 
Luigi ging zu seinem Bruder. 
 
Luigi: KP 120.000/120.000 B-BRUDER, BIST DU VERR-
 
Luigi schien etwas auf der Maschine, die Mario zerdepperte, zu erkennen. Er wurde Still.
Er guckte I.Gidd mit wütenden Augen an. Auf der zerdepperten Maschine erkannte man eindeutige 
Baupläne für verschiedene Waffen.
 
Luigi:KP 120.000/120.000 Du nennst dich Wissenschaftler... hast du überhaupt eine Ahnung... 
WIE VIELE UNSCHULDIGE EIGENE MÄNNER DIESE WAFFEN BEI BENUTZUNG ELENDIG GETÖTE HÄTTEN?!
 
I.Gidd:KP 1.000.000/1.000.000 Das interessierte uns doch nicht...  wir wollten einfach nur raus aus dieser Herrschaft, 
und wenn wir verluste einstecken!!
 
Marios Augen wurden blutrot. 
 
Mario:KP 150.000/100.000 Deine Reden sind so widersprüchlich und von Irrsinn durchzogen... ICH PRÜGLE 
DICH SAMT DIESER GANZEN INSEL AUF DIE ERDOBERFLÄCHE ZURÜCK!!
 
Am Grund der Insel, wurde der Rest der Gruppe von Pinatas umstellt. Jeder konnte genau jedes einzelne 
Wort verstehen, was oben gesagt wurde. 
 
*Kampf unterbrochen*
 
Chris: Ihr könnt das doch nicht Ernsthaft gutheißen!!
 
Pianta1: Was sollen wir denn bitte tun? Gegen diesen korrupten Herrscher können wir uns auch nicht wehren. 
Wir sind sehr wohl anderer Meinung. Hätten wir etwa wieder solch verrückte Waffen bauen sollen? Lieber spielen 
wir mit, um wenigstens auf Rettung zu warten... 
 
Peach: Ich habe eine Idee... ihr wollt eine Rettung? Dann packt mit an!
 
Peach zwinkerte Roramono zu.
 
Roramono: Ich verstehe... holen wir diese Insel... an die Oberfläche!
 
Finale: Den Kampf ihres Vaters vollendend... Mario&Luigi vs. Professor I. Gidd!
 
Die Lage spitzt sich zum finalen Kampf zu, als der nun doch endgültig verrückte Wissenschaftler 
I. Gidd Mario und Luigi zu töten versucht... und die Wahrheit ans Licht gekommen ist!
Der Finale Kampf auf Piazza Delfino hat begonnen!
 
*Kampf geht weiter*
 
I.Gidd:KP 1.000.000/1.000.000 Narren... NARREN SEID IHR!! NARREN!!! IHR VERSTEHT GARNIHCTS!! 
ICH WERDE DIESER ERDE DEN GEFALLEN TUN, EUCH VON IHR WEGZUTILGEN!! HINFORT SOLL DIESE VERDORBENE 
BLUTLINIE!!! ICH WERDE EUCH WEGSPÜLEN, MIT DEM WASSER MEINER GERECHTIGKEIT!!
Zeig deine Macht... DRECKWEG INFINITY!!
 
Die zusammengesetzte Maschine, zu der I.Gidd geworden war, begann in einem gelben Licht zu leuchten.
Eine Hülle aus Wasser umgab sie.
 
Mario:KP 150.000/100.000 Ich mag ein Feuerkämpfer sein... doch Wasser zählt nicht zu meinen 
Schwächen! Ich werd deine "schöne Gerechtigkeit" einfach verdampfen lassen!
 
I.Gidd:KP 1.000.000/1.000.000 Dreckweg Infinity: HAITANZ!!
 
Aus der Wasserhülle, die den Dreckweg umgab, sprangen aus Wasser geformte Haie hinaus, und 
schwammen in der Luft auf Mario und Luigi zu.
 
Luigi:KP 120.000/120.000 Full Body Elemental Take-Over: LEVIATHAN SOUL!! 
 
Luigi verwandelte sich in einen kleinen Mini-Wasser-Drachen. Er flog auf einen der Wasser-Haie zu.
 
Luigi:KP 120.000/120.000 UPSTREAM!
 
Luigi ließ von unten eine Wassersäule gegen den Hai schießen. Es schien, als hätte der Hai sich aufgelöst, 
doch er schaffte es durch, und biss Luigi in den Drachen-Körper seiner Leviathan-Form. Das Wasser, aus dem 
die Haie bestanden, schien wie materialisiert.
 
Luigi:KP 100.000/120.000 Full Body Elemental Take-Over: Chilly Soul!!
 
Während die Hai-Zähne noch in Luigi steckten, nahm er schnell eine neue Form an. Er verwandelte sich in 
einen kleinen Schneemann, und der Hai, der ihn berührte, gefror sofort. Doch der Biss... wurde nur fester!!
 
I.Gidd:KP 1.000.000/1.000.000 HAHAHA, NARR!! Glaubst du, bei 30 Jahren Forschung rund ums Thema Wasser, wäre 
ich verloren, wenn mein Wasser gefriert?! ICH BIN EIN GROßER WISSENSCHAFTLER!! 
 
Der zweite Wasser-Hai stürmte auf Mario zu. Dieser wich aus, und bewegte sich auf Luigi zu.
 
Mario:KP 150.000/100.000 RED HAWK!!
 
Mario schlug mit flammender Faust gegen den vereisten Wasser-Hai, und ließ ihn zersplittern. 
Die Splitter allerdings, flogen wie Stacheln auf Luigis Schneemann Körper, und schadeten ihm noch mehr...
 
I.Gidd:KP 1.000.000/1.000.000 Ich habe die absolute Kontrolle in mein Wasser, du kannst es in jede Form 
bringen, in die du willst!!
 
Der andere Wasserhai biss sich in Marios Rücken...
 
I.Gidd:KP 1.000.000/1.000.000 Fleckweg: WASSER-PHASER!!
 
Der Fleckweg-Roboter des Sonderkommandos, der die Hand des Dreckweg Infinity bildete, 
schoss aus seinem... Wasserhahn-Kopf... einen Hochdruck-Wasserstrahl auf Mario und Luigi. Er zerschoss die 
Haie, und richtete verheerenden Schaden gegen Mario und Luigi an! Die beiden wurden zu Boden geworfen...
 
Luigi:KP 40.000/120.000 Arghh... verdammt... was sollen wir gegen den machen, Bruder?
 
Mario:KP 80.000/100.000 Wenn Kälte nichts hilft... dann vielleicht Hitze!
 
Die beiden Standen wieder auf. Mario bildete mit beiden Händen ein Loch aus Daumen und Zeigefinger, und 
legte sie übereinnander. In dem Loch begann sich Feuer zu sammeln...
 
Mario:KP 80.000/100.000 Ich bin gespannt, ob dein Wasser auch noch als Dampf so gut funktioniert...
LODERATEM!!
 
Mario schoss aus dem mit Daumen und Zeigefinger gebildetem Loch eine gigantische, heftig lodernde Feuermasse 
auf I.Gidd, die den ganzen Roboter bedeckte! 10 Sekunden lang setzte Mario I.Gidd dieser Feuermasse aus...
doch verdampfen, tat gar nichts!
 
I.Gidd:KP 1.000.000/1.000.000 Auch an verdampfen habe ich gedacht... kein Feuer der Welt ist heiß genug, 
um dieses Wasser verdampfen zu lassen! Man muss einfach nur den Druck ändern... und schon schießt die 
Siedetemperatur in die Höhe! Du hättest wohl besser zur Schule gehen sollen... oder nein, besser nicht, 
niemand sollte dieses finstere Blut unterrichten müssen!! Und nun... beende ich es! Ich will mich eurer 
abartigen Präsenz nicht länger als nötig aussetzen!
WATER LOCK!!
 
Vom Boden des Turmes bildete sich unter Mario und Luigi eine Wasserkugel, die die beiden einfing. Sie konnten 
nicht hinaus!
 
Luigi verwandelte sich wieder in einen Leviathan, um unter Wasser atmen zu können.
 
I.Gidd:KP 1.000.000/1.000.000 Ihr könnt vielleicht unter Wasser atmen, aber aus diesem massiven Wasser-
gefängnis schafft selbst ihr es nicht heraus! Dem Druck der 360° Wasserfläche könnt ihr nichts entgegensetzen!
Ich kann euch nun in Ruhe vernichten... WATER SABER!!
 
An einer der Hände des Roboters bildete sich ein riesiges, hochdruck Wasserschwert.
 
Luigi:KP 40.000/120.000 Verdammt... hast du noch irgendeinen Plan, Bruder?!
Mario atmete bewusst Wasser ein... er verlor das Bewusstsein.
Luigi:KP 40.000/120.000 WAS IST DAS FÜR EIN PLAN?!?
Mario begann, am ganzen Körper hell zu leuchten...
 
Mario:KP 150.000/100.000 Tut mir Leid... aber ohne mein stärkstes Genrex, kann ich die nächste Technik nicht 
einsetzen! Bitte... wechsele zu einer Feuer-Form!
Luigi:KP 40.000/120.000 Aber... dann kann ich hier nicht atmen...!
Mario:KP 150.000/100.000 Wenn du nicht verbrennen willst, tu es.
Luigi:KP 40.000/120.000 V-Verbrennen...?
I.Gidd:KP 1.000.000/1.000.000 WAS TUSCHELT IRH VERDORBENEN STÜCKE DA?!
 
Luigi:KP 40.000/120.000 Full Body Elemental Take-Over: Ifrit Soul!
 
Luigi verwandelte sich in eine kleine Version eines Feuer-Titans... 
 
Mario:KP 150.000/100.000 Danke... diese Technik... würde sonst auch dir ziemlich wehtun. Ich habe sie vorher 
noch nie testen können. 
 
In dem Wasser entfachte sich ein Feuer. Mario loderte am ganzen Körper... seine Flammen... färbten sich Blutrot!
Das Wasser... begann zu verdampfen!!
 
I.Gidd:KP 1.000.000/1.000.000 W-W-WAS?!? UNMÖGLICH!! DAS WASSER HAT EINE SIEDETEMPERATUR VON ÜBER 10 MILLIARDEN 
GRAD!!
 
Mario:KP 140.000/100.000 Diese Hitze macht selbst meinem Feuer Körper zu schaffen... aber hier scheint es die 
einzige Wahl zu sein... Versteckte Loder-Technik:MAXIMUM HEAT MODE!!
 
I.Gidd:KP 1.000.000/1.000.000 DU VERARSCHT MICH DOCH!!! DEINE FLAMMEN KÖNNEN DOCH NICHT SO HEIß SEIN!!
DAS IST UNMÖGLICH!!!
 
Mario:KP 130.000/100.000 Wenn meine Technik stimmt, können diese Flammen bis zu 5 mal so heiß wie die Sonne 
werden! Das ist die Trumpfkarte, die ich mir im Hinterkopf für den Herren der Generationen ausgedacht habe...
Im Moment kommt sie noch nicht mal zur Hälfte an die Hitze der Sonne heran... aber hierfür reicht es locker!
 
I.Gidd:KP 1.000.000/1.000.000 D-D-DU VERARSCHST MICH DOCH!!! SOWETWAS KANN NICHT MÖGLICH SEIN!! DAS KÖNNTE 
DEIN KINDERKÖRPER DOCH NIE IM LEBEN AUF DAUER AUSHALTEN!!
 
Mario:KP 100.000/100.000 Tut er auch nicht... deswegen... MUSS ICH MICH BEEILEN!! MAXIMUM HEAT LANCE!!
 
Mario stürmte wie ein Komet mitten durch den Körper des Roboters. Das Wasserschild schmolz, und der Roboter selbst 
zerfloss soweit in heißes Metall, dass Kopf und unterleib voneinnander getrennt wurden...
 
Luigi:KP 40.000/120.000 D-Diese Kraft... ich glaubs nicht!
 
Mario griff den Kopf des Roboters. 
 
Mario:KP 40.000/100.000 Bereits diese Attacke setzte meinem Körper stark zu... meine eigenen Innerein beginnen 
unter der Hitze zu leiden! Da ich das nicht länger aushalte, ohne zu sterben... puste ich dich jetzt mit einem 
Mal an die Meeresoberfläche!
 
I.Gidd:KP 5.000/1.000.000 UNMENSCHLICH!!! DU BIST UNMENSCHLICH!!! DEIN BLUT IST BEFLECKT VON SCHWÄRZE!!! EINES 
TAGES WIRST DU AUFWACHEN!! DU WIRST IN DEN SPIEGEL GUCKEN, UND SEHEN, WAS FÜR EIN MONSTER DU BIST!! DU WIRST NIE 
WEITERLEBEN KÖNNEN!!
 
Mario begann noch heftiger zu lodern... der Boden um ihn herum begann, sich vor Hitze zu Wellen!
Er warf den Roboterkopf in die Luft.
 
Mario:KP 20.000/100.000 Jemand wie du... HAT KEIN RECHT, IRGENDWEM ETWAS VON UNMENSCHLICHKEIT ZU ERZÄHLEN!!
ICH VERBRENNE MEINEN EIGENEN KÖRPER, WENN ICH ANDEREN DAMIT HELFEN KANN!!!
MAXIMUM HEAT SUNBUSTER!!
 
Mit einem mächtigen, alles verbrennenden Schlag feuerte Mario den Roboter Kopf in den Himmel... er schoss durchs 
Wasser, und bohrte eine Decke in die Kuppel! Er flog so schnell, dass das Wasser nicht schnell genug nachfließen konnte...
so dass für einen Moment... 
 
nach mehr als 30 Jahren... zum ersten Mal ein echter Sonnenstrahl Piazza Delfino traf!
 
*Kampf zuende*
 
Mario wurde von allen Flammen gelöscht, und fiel in Ohnmacht. Sein ganzer Körper dampfte...
Luigi verwandelte sich zurück, und rannte zu ihm.
Luigi: BRUDER!!
 
Luigi berührte ihn, doch sein Körper war so heiß, dass er sofort zurückschreckte. Durch das Loch strömte Wasser genau 
auf Mario ein... doch obwohl er nicht mehr brannte,  verdampfte dieses Wasser, noch bevor es seinen Körper überhaupt vollständig 
berührte! 
 
Luigi: Verdammt, ich muss ihn kühlen! 
 
Luigi verwandelte sich wieder in seine Schneemann Form, doch er konnte sich Mario kaum nähern, ohne dass der Schnee, aus dem 
er bestand, begann zu schmelzen.
 
Luigi: Verdammt!
 
Mario:I-Ich... halt das schon aus...
Luigi: Wehe wenn nicht, Bruder!!
 
Plötzlich... begann die Insel zu beben!
 
Epilouge - Zurück zur Sonne!
 
Nachdem Mario unter enormen Schmerzen I.Gidd besiegen konnte, begann die Insel plötzlich an, zu beben...
 
An den Rändern der Insel waren Hochdruck-Wasserpumpen angebracht... 
 
Franky stand neben dem Turm. 
 
Franky: GUT FESTHALTEN DA OBEN!! WIR BRINGEN DIESE INSEL WIEDER NACH OBEN!!
 
Luigi: W-Was?! Moment!!
 
Die Insel schoss in die Höhe... durch das Loch, das Mario in die Wasserkuppel schoss, stürmte Wasser in 
die Kuppel! Doch dieses Wasser... war ein segen! Es waren solche Massen, dass Marios Körper abkühlte.
Die Insel wurde von all den scheußlichkeiten gereinigt, bis sie dann irgendwann an die Oberfläche kam, wo sich 
die Wasserkuppel durch die Luft auflöste, und die Insel wieder natürlich auf der Meeres-Oberfläche trieb...
 
Die Bewohner Piazza Delfinos konnten all das nicht glauben, obwohl sie während des Kampfes selbst mitgeholfen hatten, 
alles zu installieren!
 
Sie waren Mario und dem Rest ewig dankbar... zusammen räumten die Pinatas die Insel auf, und begannen, wieder 
ein normales Leben zu führen. Sie bildeten Bootslinien, um raus aufs Land zu fahren, und wurden wieder mit der 
Population verknüpft. Der Dorfälteste der Piantas, lud die Gruppe in sein Haus ein, als es Mario wieder besser ging.
 
Pianta-Ältester: Ich danke euch erneut vielmals, dass ihr unsere schöne Insel von diesem verrückten Diktator gerettet habt!
Leider haben wir nichts, womit wir wirklich unseren Dank ausdrücken können... Geld besitzen wir nicht, 
die besonderen Köstlichkeiten unserer Insel müssen nach dem Spülgang erst wieder angebaut werden... 
es tut mir leid, dass wir uns auf keine Weise recherchieren konnte. Alles was ich tun kann, ich mich bedanken. 
Es ist schon Ironisch. Der Mann, der den Diktator dieser Insel stürzen wollte, wurde Aufgrund des Mannes, der ihn letztendlich 
stürzte, selbst zum Diktator, und wurde daraufhin von dem Sohn dieses Mannes gestürzt, den er selber auf die Insel 
lockte...
 
Der Pianta Älteste ging zu Mario, und guckte ihn an. 
 
Pianta-Ältester: Einen Moment mal...
 
Er verschwand aus dem Raum. Zehn Minuten später, kam er mit einem Schwert wieder. Er reichte es Mario in die Hand.
 
Pianta-Ältester: Ich hatte es fast vergessen... ich habe es aufbewahrt. Das war das Schwert, mit dem dein Vater 
damals den ersten Diktator dieser Insel niederstreckte.
 
Es war kein besonderes Schwert. Die Verarbeitung sah sogar ziemlich billig aus.
 
Mario: Mit diesem Schwert...
 
Pianta-Ältester: Es ist nichts besonderes, aber immerhin ein Andenken. 
 
Mario lächelte. 
 
Mario: Bring mich zum Zentrum der Insel!
 
Der Pinata Älteste war verwundert...
 
Pinata-Ältester: I-In Ordnung.
 
Der Pianta Älteste geleitete Mario zum Zentral Punkt der Insel, ein Kreis-förmiger Boden vor einem Brunnen.
Exakt in die Mitte des Bodens, rammte Mario das Schwert hinein.
 
Mario: Dieses Schwert... soll von nun an euere Freiheit symbolisieren!
 
Der Pianta Älteste lächelte. Tränen kamen ihm in die Augen.
 
Pianta-Ältester: D-Das... das... 
... verstehe ich nicht
Aber es ist wunderschön, und ich danke dir dafür!
Mario: G-Gerne doch ^^'
 
Chris kam herbeigelaufen. 
 
Chris: So schön es hier gerade auch ist. Es wartet dort ein weißhäutiger Freak darauf, eine Bestie 
wiederzubeleben, die diese Insel im Nullkomma nichts 5 Mal an einem Tag auslöschen könnte. Wir 
müssen uns beeilen!
 
Mario: Jaja, ich komm ja schon!
 
Und so verabschiedete sich die Gruppe von Piazza Delfino!
 
Es... gab nur ein Problem. 
 
Die Gruppe war an der Küste versammelt.
 
Ruffy: Leute...
Natsu: Ja...?
Ruffy: WO ZUM HENKER IST UNSER SCHIFF?!?
Krizzztalbone: (Und wo ist überhaupt NG...?)
 
-Super Mario Sunshine 4000 Besucher Special Ende-
 
Danke für 4000 Besucher! Bleibt dran, euer NDragon1412

Super Mario Generations,


eine von mir entwickelte
Fan Story.Der gerade
geborene B.Mario
verliert gleich nach seiner
Geburt seine Eltern
,die von Bowser
entführt wurden.Auf die
Idee hätte doch jeder
kommen können,was?
Ja,aber das ist nicht
die ganze Geschichte.
Es offenbart sich
Stück für Stück,dass
Bowser offenbar
nur eine
Marionette des
schreck-
lichsten Schurken aller
Zeiten,oder eher,aller
Generationen ist.
Schon bald erfährt
B.Mario,der mit seinem
Bruder B.Luigi
losgezogen
ist,um seine Eltern zu
befreien,seine wahre
Bestimmung:Den
Herren der
Generationen
zu vernichten!Denn er,
und eine andere
verschollene Person,
sind die einzigen,die
ihn besiegen können.
Die zwei "Silver Bulets"
mit der Kraft des
Auserwählten Genrex.
Mit seinem Bruder,und
einer Menge von
Freunden
macht sich unser aller
Held auf,um den wildesten
Ritt überhaupt zu bestehen:
Ein Ritt durch die
Generationen.

Begleitet Mario auf der größten
Reise seines Lebens,vom
schwachen Baby,zum alten
weisen und stärksten
Krieger aller Gezeiten.

Ein Mix aus meiner
Fantasie,
Anime/Manga Inhalten
und Games Inhalten
ist Super Mario
Generations
eine epische Story
mit viel
Witz,für alle Fans von
Mangas,Animes,oder
Games,denn das Mario
Universum ist längst nicht
das einzige,was hier
einfluss hat.Ein paar
Beispiel-
Gäste:One Piece,
Detektiv Conan,
Monster Hunter,
und vieles mehr...
Vielen Dank für
3000 Besucher!
Das Special ist
fertig,und unter
Specials zu
finden ;)
Ihr wollt selber an einer
Geschichte
wie dieser mitschreiben?
Kommt
ins RPG Forum,mit
Charakteren
aus allen möglichen
Heimaten,
und lasst eurer
Fantasie
freien lauf ;)
http://animeundgamesrpg.forumieren.com/
So viele Leute sind bereits im Sturm der Generationen verunglückt... 7416 Besucher (18457 Hits) Ruhet in Frieden
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
html-seminar.de - jetzt HTML lernen Ein Qualitativ sehr hochwertiges Gaming Magazin,für das ich freiwillig werbe und das ich jedem mal ans Herz legen würde :D